weather-image
26°
×

Fritz Rieger liebäugelt mit Wechsel zur CDU

veröffentlicht am 22.10.2012 um 20:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (HW). Es klingt kurios: Aber Fritz Rieger, einziger verbliebener Vertreter der einst siebenköpfigen Fraktion der Bürgerliste im Hamelner Rat, liebäugelt mit der CDU. Mit seinen eigenen Parteifreunden liegt Rieger in erbittertem Clinch.

Die Führungscrew hat sich inzwischen von Aussagen und Abstimmungen Riegers im Stadtrat und Kreistag öffentlich distanziert. „Sie sind mit uns nicht abgestimmt oder stimmen mit unserer Meinung nicht überein“, begründet Stefan Schulze, der den Vorsitz von Rieger übernommen hat. Zudem moniert er, dass eine konstruktive Zusammenarbeit nicht möglich sei, weil Rieger, der als Vater der Bürgerliste gilt, in der Vergangenheit trotz mehrfacher Aufforderungen und Bitten alle Gespräche ablehnt habe.

Rieger, der in der Vergangenheit wegen Querelen innerhalb der Bürgerliste schon des öfteren Anwälte und Gerichte beschäftigt hat, will sich einem neuen Rechtsstreit nicht stellen. Für ihn ist der aktuelle Zustand innerhalb der Bürgerliste „erbärmlich und traurig“. Der 73-Jährige, der sich „Angriffen der Neider“ ausgesetzt sieht, plant viel mehr, seinem Verein gänzlich den Rücken zu kehren, und erwägt, sich den Christdemokraten anzuschließen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige