weather-image
×

Film ab: Spiegel TV präsentiert Dokumentarfilm von Dewezet-Volontärin

Freude über Liebeskummer

veröffentlicht am 14.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln. Eine Hamelnerin freut sich ab heute besonders – über Herzschmerz. Warum: Ihr erster Dokumentarfilm über „Langzeit-Liebeskummer“ läuft seit heute auf dem Online-Filmfestival „Open Doku“ von Spiegel TV. „Ich bin superstolz, dass mein Debütfilm ‚Aufs Herz Gefallen‘ es geschafft hat“, sagt Nina Reckemeyer.

Das Internet-Filmportal des Spiegel-Magazins wählte in den vergangenen Monaten sechs dokumentarische Filme aus, die nun erstmals an sechs Tagen über die Bildschirme der Seitenbesucher flimmern. Der Film der 25-Jährigen macht heute den Anfang der Reihe und wird drei Monate lang auf dem Internetportal zu sehen sein.

Dabei hatte sich die Dewezet-Volontärin eigentlich keine großen Chancen für das Festival ausgemalt: „Liebeskummer ist natürlich ein heikles Thema, man muss sich darauf einlassen können und wollen. Ich habe mich wirklich auf gut Glück beworben und dachte: ‚Das wird eh nichts, aber probier’s einfach mal.‘“

Der Debütfilm der Hamelnerin läuft ab heute online auf Spiegel TV.

Jetzt ist die junge Filmautorin umso glücklicher, dass ihr knapp 45-minütiger Streifen, an dem sie mehr als ein Jahr lang gearbeitet hat, mit dabei ist. Nicht zuletzt, weil sie von ihrem Professor an der Hochschule Hannover, an der der Film im Rahmen ihres Masterstudiums entstanden ist, weniger gute Resonanz bekommen hatte: „Wenn man einen Abschlussfilm macht, steckt man so viel Herzblut in das Projekt – da wünscht man sich insgeheim schon eine Eins vor dem Komma.“

Das mit der Vorkommastelle hat zwar nicht geklappt, aber dass „Aufs Herz Gefallen“ dafür jetzt auf Spiegel TV läuft, „ist für mich schöner als jede Note in der Uni“, sagt Reckemeyer überglücklich.

Den Film „Aufs Herz Gefallen“ kann man sich ab heute unter folgender Adresse im Internet ansehen: www.spiegel.tv/ filme/opendoku-aufs-herz-gefallenred



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt