weather-image

Aktive sollen Zuschlag für Walkemühle erhalten / Fast eine Million Euro Kosten

„Freiraum“ darf bleiben

Hameln. Die Walkemühle bietet auch in Zukunft „Freiraum“ für alternative Kultur. Danach sieht es zumindest seit einer nichtöffentlichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Donnerstagabend aus. Dort wurde – nach intensiver Debatte, wie es heißt – beschlossen, den Komplex an die in Gründung befindliche Walke GmbH zu verkaufen. Hinter dieser Gesellschaft stehen der Verein Walke e. V. und die Mietshäuser Syndikat GmbH. Die Kulturinitiative „Freiraum“ soll dann als Mieterin in der Walkemühle bleiben. Sven Kornfeld vom Freiraum ist noch vorsichtig: „Die Entscheidung fällt erst im Verwaltungsausschuss am 23. April“, sagt er, gibt dann aber zu: „Grundsätzlich sieht es gut aus.“

veröffentlicht am 28.03.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_7049121_hm305_Dana_2903.jpg
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt