weather-image

Neues Projekt der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft

Frauen fehlt es oft am Mut zum Beruf

Hameln (ni). Ihre Zielgruppe sind Frauen: Frauen, die keine Lust mehr auf den Minijob, aber auch noch keine klare Vorstellung von einer Alternative haben; Frauen, die nach Erziehungspause „irgendwie“ und „eigentlich“ gern wieder ins Berufsleben zurückkehren möchten, aber nicht so recht wissen, wie sie das anfangen sollen; oder auch Frauen, die sich mit der jahrelang ausgefüllten Rolle als Familienmanagerin nicht mehr ausgelastet fühlen und mit bezahlter Arbeit sowohl ihr Ego als auch ihre Altersrente aufbessern möchten. Kirstin von Blomberg und Lena Specht von der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland haben Frauen im Blick, die ihrem Leben zwar eine neue berufliche Perspektive geben wollen, dafür aber Unterstützung und Ermunterung brauchen. Mit dem jetzt von ihnen aufgelegten Bildungsprogramm „Frauen fit für den Job“ wollen die beiden Projektleiterinnen der „Ko-Stelle“ genau diese Frauen ansprechen und ihnen den Rücken stärken für den Wiedereinstieg ins Berufsleben.

veröffentlicht am 28.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5182362_hm500_2801.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt