weather-image
11°

Frau und Kind stürzen in tiefen Bergwerkschacht

Osterwald (ube). Ein dreijähriger Junge und eine Erzieherin (37) des Kindergartens Oldendorf sind am Montagvormittag im Osterwald "Am Anhalt" in einen sehr tiefen Lichtschacht eines ehemaligen Kohlebergwerks gestürzt. Das Kind und die Frau hatten Glück im Unglück - nach etwa 25 Metern fielen sie in Wasser.

veröffentlicht am 09.07.2012 um 13:18 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

Schacht
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Höhen- und Tiefenretter der Feuerwehr Oldendorf seilten sich zu den Eingeschlossenen ab, holten zunächst den Jungen und dann die Hamelnerin aus dem Schacht. Als das Kind in der Dunkelheit verschwand, war die Erzieherin mutig hinterhergesprungen. Vermutlich hat sie den Jungen die ganze Zeit über vor dem Ertrinken bewahrt. Nach ersten Informationen sollen die Verunglückten mit Schrammen und Unterkühlungen davongekommen sein. Notarzt-Teams brachten sie ins Krankenhaus. Retter sprechen schon jetzt vom "Wunder vom Osterwald".

12 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt