weather-image
×

Frau sticht auf Mann ein - Opfer überlebt zwei Messerattacken

veröffentlicht am 11.09.2012 um 17:04 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ube). Mit allen verfügbaren Kräften fahndet die Polizei nach einer 29 Jahre alten Hamelnerin. Gegen sie ermittelt das unter anderem für Mord und Totschlag zuständige 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die Frau soll gestern Vormittag auf dem Pferdemarkt einen Mann (35) zweimal mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben. Das Motiv der Bluttat ist noch unklar. Das Opfer suchte in der Sparkasse Weserbergland Zuflucht. Mitarbeiter des Geldinstituts leisteten Erste Hilfe, riefen den Rettungsdienst. Ein Notarzt und Rettungsassistenten der Feuerwehr behandelten den Schwerverletzten, brachten ihn ins Krankenhaus. Beim ersten Mal habe die Tatverdächtige ihren Bekannten vor dem Hochzeitshaus in den Arm genommen und ihm dann heimtückisch in den Rücken gestochen, heißt es. Der Verletzte konnte sich aus der Umklammerung befreien und ergriff die Flucht. Die Frau soll ihm gefolgt sein und ihn abermals angegriffen haben. Bei dieser Attacke zog sich das Verbrechensopfer eine stark blutende Verletzung an einem Unterarm zu. Eine Zeugin sagte der Dewezet, nach der zweiten Messerattacke habe der Verletzte gerufen: „Es war meine Ex-Freundin.“ Bei Redaktionsschluss war die Gesuchte noch auf der Flucht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige