weather-image
20°

Gewalttaten in Afferde und Rohrsen / Platzverweise für Verdächtige

Frau schwer misshandelt – Mann gewürgt

Hameln (ube). Nach Gewalttaten, die sich am Dienstag in Afferde und in Tündern ereigneten, haben zwei Männer (47, 48) von Polizisten Platzverweise für ihre Wohnungen bekommen.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am frühen Nachmittag soll es an der Leipziger Straße in Afferde zu einem Streit zwischen einem 48-Jährigen und dem Sohn (18) seiner Lebensgefährtin (44) gekommen sein. Der ältere soll den jüngeren Mann gewürgt und ihm eine Ohrfeige verpasst haben. Der Verdächtige darf zwei Tage seine Wohnung nicht betreten.

Auch ein 47-Jähriger aus Rohrsen soll gewalttätig geworden sein. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei soll der stark Alkoholisierte den Kopf seiner Ehefrau (48) gegen einen Türrahmen geschlagen und ihr eine Faust in das Gesicht gehauen haben. Dieser Verdächtige bekam einen 14-tägigen Platzverweis für seine Wohnung an der Rohrser Warte; zur Verhinderung weitere Straftaten wurde er bis gestern Vormittag in eine Arrestzelle der Polizeiwache an der Lohstraße gesteckt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?