weather-image
15°
Jahresauftakt-Konzert auf dem Hausboot Task

FourRox – jung, vielseitig und anders

HAMELN. Junge Bands, da denken viele an hart und laut. Doch die Band FourRox bewies bei ihrem Jahresauftakt-Konzert auf dem Hausboot Task, dass es auch anders geht.

veröffentlicht am 14.01.2018 um 13:47 Uhr

Auch mit mehrstimmig gesungenen Balladen konnten FourRox überzeugen. Foto: hx

Autor:

Peter Höxter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gleich zu Beginn starteten sie mit den zwei eigenen Kompositionen „Old Days“ und „Stoned“ durch, die sich aufgrund des zu den Stimmen und der Instrumentierung passenden Arrangements durchaus mit etablierter Rockmusik messen konnten. Mit Frontmann Felix Behling an der Gitarre und Gesang sowie Marvin Behling (Drums), Sven Bohr (Bass), Fabian Behling (Piano), Michelle Spraktis (Gesang) und Tim Rieseberg (Gitarre) spielten sie sich in klassischer Formation auch bei den folgenden Songs wie „Friends“, „Learning to Fly“ oder „Ein Kompliment“ in die Gefühlswelt der Zuhörer auf der bis auf den letzten Platz gefüllten Task. Und das waren beileibe nicht ausschließlich junge Menschen gleichen Alters wie die Band, deren Mitglieder überwiegend erst 17 Jahre alt sind. Melanie (44) aus Hameln war vor allem vom tollen Gesangssatz begeistert. „Die Band spielt super gefühlvoll, auf den Punkt und bei den Balladen hatte ich sogar „Gänsehautfeeling“. Gut nachvollziehbar, denn bei der Ballade „Diese Liebe“ von Joel Brandenstein übernahm auch der Drummer statt der Basedrum ein Mikro und am Keybord wurde vierhändig intoniert. Erstaunlich vielseitig präsentierten sich die Musiker, die bereits seit 2011 gemeinsam Musik machen. So wurde das Publikum auf eine Reise mitgenommen durch verschiedene Musikstile von Rock ’n’ Roll, Blues, Grunge, Pop und Hardrock bis hin zu Balladen. Katti (24) macht selber Musik und findet: „Die Band ist insgesamt sehr gut und ambitioniert. Der Sänger hat eine ausgesprochen großartige raue Stimme – erstaunlich für sein Alter.“ Diese Ambitionen möchte die Band gerne weiter ausbauen und wird versuchen, am 17. Februar beim Emergenza Kontest im Faust in Hannover, einem Festival für junge Bands, den ersten Platz – ein Plattenvertrag – zu erspielen. Die Hoffnungen sind nicht unberechtigt, denn neben den gelungenen Eigenkompositionen ist auch jeder der jungen Musiker bereits jetzt ein Könner an dem jeweiligen Instrument. Zum Kontest setzen sie natürlich zudem auf die Unterstützung der schon zahlreichen Fans aus Hameln.

Termine: Auch auf der Task stehen zeitnah weitere interessante Konzerte an: am 20. Januar mit Nick March, der traditionell an jedem Jahresanfang auf der Task spielt, am 9. Februar mit Seven Bucks a Week, die mit Country Musik begeistern, am 10. Februar mit der zum Hamelner Hafen vom Namen her passenden Band Anker, am 24. Februar mit der noch jungen Band Konnected und am 3. März mit der Blues-Rock Formation Prime Time.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare