weather-image

Eigenes Portal zum Beginn des Frühjahrssemesters eingerichtet / Von Sport über Sprachen bis hin zur Kultur

Fortbildung auf Wunsch – die VHS macht es möglich

Hameln (red). Noch rechtzeitig zu Weihnachten hatte die VHS Hameln-Pyrmont auf ihrer Homepage vhs-hameln-pyrmont.de ihr Wunschportal beworben, das nun auch zentral auf dem Titel des Kursbuchs zum Frühjahrssemester 2012 thront. Wer Wünsche, Anregungen oder Ideen hat, die die Arbeit der VHS betreffen, wird weitergeleitet auf wunsch-vhs.de und kann sich dort äußern.

veröffentlicht am 17.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_5148036_hm206_1701.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass dies mehr als nur ein Kummerkasten sein kann, belegt die Möglichkeit, eine Bildungsveranstaltung, die man im Kursbuch oder auf der Homepage der VHS nicht gefunden hat, vorzuschlagen. „Die Einrichtung wird sich umgehend darum kümmern, aus dieser persönlichen Idee ein Bildungsangebot zu machen, mit Dozent, Termin und Ort. Das stellen wir ins Netz und werben weitere Teilnehmer“, so Fred Gorkow, zuständig für das Marketing, der auch hervorhebt, dass beide Seiten Vorteile haben: „Die Nutzer des Wunschportals bekommen die Chance, ihre Wunschkurse zu besuchen, und die VHS entdeckt auf diese Weise Bedarf, von dem sie bislang nichts wusste.“

Dass die Programmmacher der VHS nicht die Hände in den Schoß gelegt haben ob der zu erwartenden Wünsche aus der Bevölkerung, zeigt das nun vorgelegte Kursbuch zum Semesterstart am 6. Februar. Zum Beispiel Fremdsprachen: Englisch als die am meisten nachgefragte Sprache ist auf allen „Levels“ und zu (beinahe) allen Zeiten zu belegen, für das Business-English liegt ein berufsbegleitendes Angebot vor. Unter den insgesamt 170 Fremdsprachkursen findet sich erstmals eine Vorbereitung auf das mündliche Abitur in Spanisch. Schnupperangebote in Serbokroatisch, Tschechisch, Neugriechisch, Portugiesisch, Japanisch und Chinesisch ebnen den Weg in kontinuierliches Lernen. Dazu fährt die VHS im April und Mai erneut nach Paris und nach Sizilien, Studienreise und Sprachenlernen vor Ort sind kombiniert.

Mehrtägige Kulturreisen führen nach Lothringen und ins Elsass, nach Dänemark, Ungarn und Berlin. Ausstellungsfahrten zur Assisi-Ausstellung nach Paderborn, nach Wuppertal zu Werken der Moderne und nach Bad Frankenhausen, wo das größte Monumentalbild betrachtet werden kann. Zwei Tagesfahrten stellen Klöster in Norddeutschland mit Orgelkonzerten vor. Auch vor der Haustür gibt es über die VHS Interessantes zu betrachten. Dr. Gesa Snell, die Museumsleiterin, präsentiert beispielsweise ihr neues Museum der „Stadt am Fluss“.

Wer im sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Bereich tätig und an einer berufsbegleitenden Weiterbildung interessiert ist, kann ebenfalls im Programm fündig werden: Qualifikationen zu den Zielen Fachkraft Psychomotorik, Systemische Familienberater, Kinesiologie, Touch for health, Pädagogische Mitarbeiter an Grundschulen, NLP-Practitioner und Heilpraktiker werden in diesem Jahr angeboten.

Wer lieber kreativ ist, ist eingeladen zu Kursen und Workshops im Bereich Malen und Zeichnen, Musik und Tanz, Arbeiten mit Ton und Steinbildhauerei, Goldschmieden und Filzen, Fotografie und Heimwerken für Frauen. Das musikalische Highlight der Saison heißt übrigens Ukulele, der Fitness-Renner „Zumba!“ Dieser Aerobic-Nachfolger steht für Gesundheit im VHS-Programm wie Angebote zur Ernährung mit gesundem Genuss, Entspannung auf die je persönliche Art, Heilmethoden und Gymnastik. Auch eine Rückenschule für Kinder („Rucki-Zucki“) und Tae Bo, Kochen für Teenies und Grillen nicht nur für Männer („Fire and Food“) sind im Programm zu finden.

Schulabschlusskurse werden im zweiten Halbjahr beginnen, jetzt heißt es, sich zu informieren und anzumelden. Vertrauliche Beratung bietet die VHS bei Kursen zum Lesen- und Schreibenlernen für Erwachsene an. Hier fordert die Fachbereichsleiterin Sybille Reuter die Leser auf, „auf Familienangehörige, Freunde oder Kollegen, zuzugehen, wenn Sie bemerken, dass jemand nicht hinreichend lesen und schreiben kann“.

Die Kursbücher geben weit mehr Informationen zum Programm, das etwa 700 Veranstaltungen umfasst. Hier und auf www.vhs-hameln-pyrmont.de finden sich auch die Anmeldemöglichkeiten. Übrigens, wem PC und Internet noch nicht geheuer sind, der kann diesen Zustand grundlegend bei der VHS ändern. Dann ist auch die Mail an die Adresse info@vhs-hameln-pyrmont.de ein Kinderspiel. Wer gerne mehr persönliche Beratung wünscht, sollte einfach die Geschäftsstelle anrufen unter Telefon 05151 9482-0.

„Zumba!“ – dieser relativ neue Tanz ist ein Nachfolger von Aerobic und der absolute Renner im VHS-Programm.

Foto: dpa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt