weather-image
16°

Folge der brutalen Tat: Polizei will in Afferde Sonderstreifen fahren

veröffentlicht am 08.06.2012 um 15:29 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Nach Gewalttat in Afferde: Das ZDF berichtet

Afferde (CK). Nachdem Jugendliche aus Afferder erneut für negative Schlagzeilen gesorgt hatten, vor allem durch den brutalen Angriff auf einen 53 Jahre alten Frührentner, will die Polizei nun Sonderstreifen fahren.

Sie sind Teil eines Maßnahmenpakets, das Mitte dieser Woche beschlossen wurde.

„Was die Anzahl der polizeilich registrierten Delikte angeht, ist der Stadtteil Afferde kein Brennpunkt“, versichert Pressesprecher Jörg Schedlitzki. Dennoch nehme die Inspektion die registrierten Vorfälle ernst. Um das Dunkelfeld im Bereich Vandalismus und Ladendiebstahl aufzuhellen, werden die Streifenfahrten im Bereich des Ortsteiles ab sofort erhöht, verspricht Schedlitzki.

Die Polizei kennt die problematischen Jugendlichen, was nun geschehen soll, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt