weather-image
×

Fluchtweg abgeschnitten - Feuerwehr rettet Hausbewohner

veröffentlicht am 07.08.2016 um 11:43 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:25 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Hameln (ube). Im Keller eines Wohnhauses an der Hamelner Ruthenstraße ist am Sonntagvormittag ein Feuer ausgebrochen, das mehrere Bewohner in Lebensgefahr gebracht hat. Giftige Rauchgase füllten das hintere Treppenhaus. Drei Männern war dadurch der Fluchtweg abgeschnitten. Zwei Bewohner wurden über Leitern gerettet, drei Personen mit Notarzt- und Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. In dem Haus, das zur Paritätischen Lebenshilfe gehört, wohnen nach Angaben der Einrichtung „Menschen mit leichten Handicaps“. Eine Rettungswagen-Besatzung hatte das Feuer um 8.18 Uhr entdeckt, sofort Alarm geschlagen und vier Bewohner, die sich im Hochparterre aufhielten, noch vor Eintreffen der Löschzüge in Sicherheit gebracht.

2 Bilder
Feuer an der Hamelner Ruthenstraße: Die Feuerwehr rettet die vom Qualm eingeschlossenen Bewohner zum Teil über Dreh- und Steckleitern. Fotos: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt