weather-image
10°

Ausstellung im Hefehof informiert über aktuellen Osterschmuck / Geländewagen im Blickpunkt

Flauschige Fantasiegebilde statt bunter Eier

Hameln (gro). Ostern – ein Fest, das traditionell mit vielen bunten Eiern verbunden ist. Egal, ob bemalt, beklebt oder arrangiert zu kleinen Kunstwerken. Doch dieser Trend scheint „out“ zu sein. Wer mit der Zeit gehen will und wissen möchte, was gerade aktuell ist, konnte sich am Wochenende beim Osterbasar auf dem Hefehof informieren. Eier waren da unter den Exponaten allerdings eher eine Minderheit. Wenngleich Hasen und Hühnchen in jeder Größe aus Holz, Keramik, Edelmetall oder Pappe immer noch dazugehören, zählen heute mehr Blumenvasen, Tischgestecke oder Deckendekorationen zu einem zeitgemäßen Arrangement. Nach wie vor aber liegen Fensterbilder im Trend. Neu und zum Osterfest eher ungewöhnlich: flauschige Fantasiegebilde in bunten Farben. Sie präsentieren sich als Kobolde, kleine freundliche Wesen, Hexen und Eulen.

veröffentlicht am 12.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_5313600_hm202_1203.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dem Freigelände des Hefe-Hofes präsentierten Hamelner Händler mit neuesten Modellen eine Geländewagen-Show. Wegen des durchwachsenen Wetters hielt sich das Besucher-Interesse jedoch in einem überschaubaren Rahmen. Der Auto-Fan konnte sich jedoch davon überzeugen, dass kantige Formen dieser sogenannten SUV-Fahrzeuge längst der Vergangenheit angehören. Die aktuellen Geländewagen zeigen sich rund, mit viel Chrom und grundsätzlich deutlich luxuriöser. Punkten wollten die Aussteller bei den Interessenten unterschiedlich. Das Autohaus Niederdorf präsentierte mit dem CX5, der vom Verbrauch her als ein Bester seiner Klasse gilt, das aus seiner Sicht das „Nonplusultra“. Aber auch mit Fahrzeugen der Marken Hyundai und Suzuki war die Firma vertreten. Audi bot nach Darstellung des Autohauses Vatterott „unvergleichliches Design, Qualität und Komfort“. Mit der Serienausstattung „City-Safty“ warb für Volvo das Hamelner Autohaus Lange. Bei einem Tempo bis zu 15 Stundenkilometern kann damit ein Auffahren auf Hindernisse vereitelt werden. Französische Fahreigenschaften und ein Dahingleiten verspricht der Citroen C-Crosser. Nach Aussage des Autohauses Schütte ein Gefühl, das es so in Hameln noch nicht gegeben habe und total neu sei. Auf eine langjährige Erfahrung mit der Allradtechnik verwies das Autohaus Fischer mit der Marke Toyota. Peugot zeigte mit dem 3008 ein neues Diesel-Hybrid-Fahrzeug. Auch BMW Siekmann präsentierte Offroad-Modelle der bayerischen Marke. Besondere Beachtung fand der Skoda Yetiden das Autohaus Müller auf dem Hefehof ausstellte.

Eine Bildergalerie über die Veranstaltung gibt es im Internet unter www.dewezet.de.

Kobolde und kleine freundliche, flauschige Wesen liegen Ostern 2012 voll im Trend.

Rund und luxuriöser – die Geländewagen Hamelner Händler auf dem Hefehof.

Fotos: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt