weather-image
Flatterband zieht sich durch das Klütviertel – als Werbung für die Vorstandswahlen

„Flashmob“ für eine verbindende Kirche

Hameln (gro). Menschen mit rotem Flatterband eilen entlang des Breiten Weges. „Wenn die Glocken läuten, treten wir alle etwas vor, aber lasst die Autos durch,“ ertönt ein Ruf. Dann ertönen sie, die Glocken der Kirche Zum Heiligen Kreuz und die Flatterbandträger treten vor. Die Autofahrer nehmen es gelassen. So wie hier sieht es nun überall im Klütviertel aus – wohl an die 200 Menschen nehmen Teil.

veröffentlicht am 05.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_5293240_hm202_0503_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir wollen Menschen auf die Kirchenvorstandswahlen am 18. März mit dieser Aktion aufmerksam machen,“ erklärt Pastor Gerold Lange-Kabitz. Symbolisch stehe das Flatterband für die Verbindung der Menschen unter- und füreinander. Als Beispiel dafür nennt er die Seniorenbetreuung, „Durch sie können die Älteren in ihren eigenen vier Wänden in ihrem gewohnten Lebensbereich wohnen bleiben,“ so Lange-Kabitz. Eine weitere zu fördernde Gemeinsamkeit sieht die Kirchengemeinde in der Betreuung von Familien mit Migrationshintergrund, deren Kinder von Gemeindemitgliedern Hilfe bei Schulproblemen bekommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt