weather-image
20°

Feuer richtet großen Schaden an / Motorräder verbrennen / Sanitäter kümmern sich um 51-Jährigen

Flammen, Rauch und ein lauter Knall

Hameln. Ein Feuer in einem Garagentrakt am Langen Kreuz hat großen Schaden angerichtet: Eine gemauerte Außenwand steht schief, die Rückseite der Dreifachgarage ist von Rissen durchzogen – Folgen einer Verpuffung oder gar einer Explosion? Oder hat extreme Hitze das Mauerwerk gesprengt? Die Polizei sucht derzeit Antworten auf diese Fragen. Für weitere Untersuchungen wurde der Brandort beschlagnahmt. Fakt ist: Ein Polizist und Feuerwehrleute haben kurz nach ihrem Eintreffen einen lauten Knall gehört. Wodurch er entstanden ist, weiß derzeit niemand. Offenbar ging auch eine Batterie, die vermutlich gerade aufgeladen wurde, in Flammen auf. Möglich wäre, dass sie im Feuer hochgegangen ist. Vielleicht ist ein Benzintank geborsten – auch das könnte das Explosionsgeräusch verursacht haben. Konkrete Hinweise gibt es derzeit nicht – nur Spekulation. Offiziell ist die Brandursache noch unbekannt. Man müsse jetzt die weiteren Ermittlungen der Experten abwarten, hieß es gestern.

veröffentlicht am 11.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 14:20 Uhr

270_008_6723607_hm102_1111.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Hamelner (51), der die Garage angemietet hat, gab an, er habe noch zu später Stunde „an einem Motorrad herumgeschraubt“ und plötzlich Benzin gerochen. Ein Zündfunke müsse wenig später den entwichenen Kraftstoff entzündet haben.

Der Mann versuchte vergeblich, mit Wasser aus einem Eimer zu löschen. Als der am späten Freitagabend gegen 22.30 Uhr alarmierte Löschzug in der Nordstadt eintraf, stand die Garage, in der zwei Motorräder, ein Fahrrad und diverse andere Sachen standen, lichterloh in Flammen. Das Feuer war bereits auf einen großen Nadelbaum übergegriffen. Die Feuerwehrleute hatten den Brand dennoch rasch unter Kontrolle.

Als Hauptbrandmeister Andreas Kracht die teils fingerdicken Risse entdeckte, forderte er vorsorglich einen Statiker an. Über das Hamelner THW ließ die Leitstelle einen auf solche Fälle spezialisierten Bauingenieur des Technischen Hilfswerks Springe alarmieren. Der Fachmann gab jedoch Entwarnung. Wenn nicht gerade ein Orkan über das Objekt hinwegfegen würde, werde die beschädigte Wand nicht einstürzen, meinte er.

Rettungsassistenten der Feuerwehr mussten sich zweimal um den Motorrad-Besitzer kümmern, der fassungslos auf die rauchenden Trümmer starrte und sichtbar unter dem Eindruck des Geschehens stand.

Die Garage ist ausgebrannt und rußgeschwärzt, die darin abgestellten Motorräder sind zerstört. Löschmannschaften haben den Brand rasch unter Kontrolle bringen können.

Kleines Bild: Teils fingerdicke Risse in den Außenwänden machen der Feuerwehr Sorgen.

ube (2)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?