weather-image
10°

Flammen in der Küche – Retter bringen Ehepaar in Klinik

veröffentlicht am 20.03.2012 um 17:13 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Feuerwehrleute löschen den Brand in der Küche. Die Wand ist rußgeschwärzt. Foto: ube
Hameln (ube). Mit einem Notarztwagen der Feuerwehr ist ein Paar (47, 56) aus Hameln zur Notfallambulanz des Sana-Klinikums gefahren worden. In der Küche des Hauses an der Bennigsenstraße, in dem die Eheleute wohnen, war am Vormittag ein Feuer ausgebrochen. Die Wachbereitschaft wurde um 11.03 Uhr angefordert. „Wohnungsbrand – Personen sind noch im Gebäude!“, hatte der Disponent den Einsatzkräften mitgeteilt und vorsorglich einen Notarzt alarmiert. Der Löschzug war schnell vor Ort. Hauptbrandmeister Horst Winter entdeckte die Frau – sie hielt sich noch in dem verqualmten Haus auf. Ihre Nasenlöcher waren rußgeschwärzt. Der Wachabteilungsleiter rief sofort die Besatzung des Rettungswagens zu sich. Hauptbrandmeister Karl-Friedrich Coerdt und Brandmeister Eugen Steiger – zwei Rettungsassistenten – führten die 47-Jährige nach draußen und untersuchten sie. Kurz darauf traf der Arzt ein. Der Mann soll im Keller gewesen sein. Er war sehr aufgeregt, klagte über Übelkeit. Auch er wurde im Rettungswagen versorgt. Ein Tatort-Team der Polizei nahm Ermittlungen auf. Nach Angaben von Oberkommissar Jörn Schedlitzki war beim Kochen der Inhalt eines Topfes in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich aus, griffen auf einen Hängeschrank über. Die Hitze muss bereits groß gewesen sein. Mehrere Fliesen hatten sich bereits von der Wand gelöst.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt