weather-image
10°

Harte Schale, gesunder Kern: Warum die „Kalorienbomben“ schlau und schlank machen

Fit mit Fett: Nüsse sind gut für Herz und Hirn

Sie sind das beste Verwöhn-Programm für Herz und Hirn, putzen die Gefäße und bringen das Gedächtnis auf Trab: Nüsse machen schlau. Und schlank. Obwohl sie mit einem Fettgehalt von 70 Prozent von Diät-Aposteln lange Zeit als Dickmacher verteufelt wurden, weiß man heute, dass sie in Maßen genossen, eher schlank machen, weil sie den Verdauungsapparat ankurbeln. Ernährungswissenschaftler setzen sie ganz oben auf ihre Hitliste: „Mit einer Handvoll Nüsse täglich riskiert man kein Übergewicht.“ Stattdessen erweise man seiner Gesundheit einen unschätzbaren Dienst. Schon vier kleine Portionen pro Woche wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus, beugen Diabetes und Parkinson vor, bremsen frühzeitige Arteriosklerose und senken das Herzinfarkt. Was gut fürs Herz ist, ist auch gut für den Kopf: Mit ihren Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, ihrem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren gelten Nüsse seit alters her als Gehirnnahrung.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 16:41 Uhr

Hanna Piepenbrink bietet Walnüsse aus eigener Ernte an.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Besonders die Walnuss. „Die sieht ja schon aus wie ein Gehirn – das ist reines Nervenfutter“, sagt Hanna Piepenbrink, die die heimischen Schalenfrüchte auf dem Wochenmarkt anbietet. Sie esse jeden Tag eine Handvoll Walnüsse. Abends, wenn sie es sich gemütlich macht. „Ich benutze dann immer noch den Nussknacker von meinem Großvater“, sagt Hann Piepenbrink. Aus Metall sei der – eine Art Zange, mit der sich Walnüsse gut knacken lassen. Walnüsse unterscheiden sich von anderen Nussarten besonders dadurch, dass sie eine größere Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren enthalten, unter anderem auch die Alpha-Linolensäure, die zu den für den menschlichen Organismus wichtigen Omega-3-Fettsäuren gehört.

Auf dem Wochenmarkt bekommt man bei Piepenbrinks das Kilo Walnüsse für 4,80 Euro. „Es gibt in diesem Jahr weniger und sie sind teurer“, bedauert Hanna Piepenbrink. Es war zu kalt. Die Blüten seien erfroren. Dietmar Ulbig aus Sachsenhagen hat eine andere Erklärung: „Die Samen sind erfroren, nicht die Blüten. Da sieht man wieder, dass die Männer doch nicht das starke Geschlecht sind“, scherzt er. Bei ihm kosten 500 Gramm Bio-Walnüsse 2,75 Euro. Gegenüber, am Stand vom Obst- und Gemüsehof Wedeking, gibt’s das Kilo für 5 Euro. Carsten Weinholz vom Spargelhof Graepel hat noch eine andere Erklärung für den Nussmangel: „Auf ein gutes Nussjahr folgt immer ein schlechtes. Und 2009 war ein gutes Nussjahr.“ Er bietet wie auch Gerhard Bungenstock aus Tündern größere Walnüsse aus Frankreich an. Die haben allerdings auch ihren Preis: 1 Kilo kostet bei Weinholz 5,90 Euro, bei Bungenstock sogar 7,90 Euro. Dafür gibt’s bei Weinholz außer Walnüssen auch noch schöne, große, deutsche Haselnüsse, das Kilo für 5,90 Euro, und bei Bungenstock israelische Jumbo-Erdnüsse, das Kilo für 8,95 Euro.

So wertvoll die Kraftpakete mit der harten Schale für das menschliche Herz und Hirn auch sind – Nuss-Allergiker sollten die Finger von ihnen lassen. Das gilt vor allem für Erdnuss-Allergiker: Bei ihnen reichen oft schon kleinste Mengen, um heftigen Juckreiz oder akute Atemnot-Attacken auszulösen, die sogar lebensbedrohlich sein können.

3 Bilder

In der indischen Küche spielen Nüsse traditionell eine große Rolle. Lecker ist ein Chicken-Mango-Curry mit Erdnüssen. Dafür Hähnchen- oder Putenbrustfilet in Würfel schneiden und mit einem Teelöffel Koriander in heißem Öl anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Frühlingszwiebeln klein schneiden und mit fein gehacktem Knoblauch, Kreuzkümmel, Kurkuma und Cayennepfeffer in der Pfanne kurz anbraten. Gewürfelte Tomaten, Joghurt, Crème fraîche, Ketchup und Mangochutney zufügen. Fünf Minuten zu einer dicken Sauce einkochen, abschmecken, das Fleisch und Mangostücke dazugeben, kurz köcheln lassen und am Ende mit Erdnüssen bestreuen. Dazu passt Reis. Und ein guter deutscher Winzersekt.

Vom Hamelner Wochen-

markt berichtet

Karin Rohr

Nüsse sind gut für Herz und Hirn: Besonders wertvoll ist die Walnuss, Haselnüsse spielen in der Adventsbäckerei eine große Rolle und Erdnüsse in der indischen Küche.

Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt