weather-image

Insolvenzen bei Schuhpark und Gerry Weber sorgen für Spekulationen

Filialen vor ungewisser Zukunft

HAMELN. Was wird aus den Filialen von Schuhpark und Gerry Weber?

veröffentlicht am 01.02.2019 um 15:19 Uhr
aktualisiert am 01.02.2019 um 21:30 Uhr

Der Betrieb des Schuhparks am Hamelner Multimarkt läuft zunächst ohne Einschränkungen weiter. Foto: Dana
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was wird aus den Filialen von Schuhpark und Gerry Weber? Nachdem beide Unternehmen, die Schuhpark Fascies GmbH in Warendorf und die Gerry Weber International AG in Halle/Westfalen, Insolvenz angemeldet haben, steht die Frage im Raum, ob Filialstandorte geschlossen werden müssen. Die Filialleiter des Gerry-Weber-Shops in der Stadtgalerie sowie der Schuhpark-Filiale am Multimarkt möchten keine Auskunft darüber geben, verweisen auf die Unternehmensführungen.

Gerry Weber teilt mit, dass das eingeleitete Verfahren auf Eigenverwaltung sich auf die Gerry Weber International AG beziehe und nicht auf Tochtergesellschaften, die unter anderem Standorte von Filialen betreiben. Das eingeleitete Eigenverwaltungsverfahren „bedeutet für einzelne Standorte zunächst nichts. Die Geschäfte laufen normal weiter“. Das ist auch bei Schuhpark so: „Der Filialbetrieb – selbstverständlich auch in Hameln – sowie der Online-Shop laufen derweil ohne Einschränkung weiter“, sagt Kommunikationsberater Thomas Feldmann.

Dass im Rahmen der Restrukturierung des Unternehmens Filialen geschlossen werden müssen, sieht man bei Gerry Weber als notwendig an. 230 Shops werden dichtgemacht. „Welche Flächen das sein werden, werden wir im Zuge der laufenden Restrukturierung bekanntgeben“, heißt es von der Gerry Weber International AG. Bei Schuhpark, so wurde in der Branche spekuliert, würden 30 Filialen geschlossen. Das bestätigt Schuhpark allerdings nicht. „Der Plan wird den Erhalt des Unternehmens durch eine leistungs- und finanzwirtschaftliche Reorganisation vorsehen“, so Berater Feldmann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt