weather-image
11°

Feuerwehr versprüht Spezialmittel auf Hamelner Straßen

veröffentlicht am 02.01.2012 um 16:01 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Feuerwehr

Hameln (ube). Feuerwehrleute haben am Montagnachmittag in der Zeit von 13.44 Uhr bis 15.30 Uhr eine kilometerlange Dieselspur unschädlich gemacht. Sie zog sich von der Fischbecker Straße über Kastanienwall, Deisterallee, Lohstraße und Vizelinstraße bis zur Bahnhofstraße hin. Die Wachbereitschaft setzte ein Spezialmittel ein.

 Es wurde mit einer Druckspitze auf die glitschige Fahrbahn gesprüht. Die Flüssigkeit löst den Ölfilm auf. Bakterien wandelt Öl in Kohlensäure und Wasser um. Die Gefahr für Umwelt und Verkehrsteilnehmer ist bereits nach kurzer Zeit gebannt. An der Bahnhofstraße nahm Hauptbrandmeister Horst Winter einen starken Dieselgeruch wahr. Er hatte den richtigen Riecher. „Am Fahrbahnrand stand eine Zugmaschine. Und der Tankdeckel fehlte“, sagte der Wachabteilungsleiter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt