weather-image
10°

Sturm „Qumaira“ fegt mit Böen der Stärke 10 über Hameln hinweg

Feuerwehr beseitigt Gefahren

Hameln. Der Wintersturm „Qumaira“ ist nach Angaben der Meteomedia-Unwetterzentrale mit Böen der Stärke 10 über die Stadt hinweggefegt. Am Freitagnachmittag seien in Hameln Spitzengeschwindigkeiten von 91 Stundenkilometern gemessen worden, teilte der Wetterdienst mit.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 10.10.2017 um 09:19 Uhr

270_008_6918336_hm107_1002.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

An der Kuhbrückenstraße wurde eine Werbetafel aus ihrer Verankerung gerissen, in Groß Berkel und bei Marienau kippten Bäume auf Straßen. Weitere Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

Erst am Samstag musste die Hamelner Feuerwehr ausrücken, um bislang nicht entdeckte Gefahren zu beseitigen. Gegen 8 Uhr wurde von einem Hausmeister-Dienst gemeldet, dass große Putzbrocken in der Dachrinne eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße liegen. Polizisten sperrten die Straße. Von einer Drehleiter aus wurden die kiloschweren Teile in einer Höhe von 15 Metern geborgen. Wären sie auf den Fußweg gefallen, hätten sie einen Menschen schwer verletzen oder gar töten können.

Vier Stunden später fuhr die Feuerwehr zur Ohsener Straße. Dort hatte der Sturm drei Dachsteine gelöst – ein Ortgangstein war bereits zwischen zwei Autos gefallen und zerplatzt: Splitter hätten die Pkw beschädigt, sagte ein Polizeibeamter.

Gefährliche Brocken – wären sie auf den Fußweg gefallen, hätten sie einen Menschen schwer verletzen oder gar töten können. ube (2)

Von dem nachfolgenden Orkantief „Ruth“ bekamen die Hamelner keinen Wind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt