weather-image
26°
Mittelaltermarkt Mystica Hamelon setzt auf Handwerk und viel Unterhaltung

Feuerkunst, Kämpfe und Lagerleben

Hameln (kar). Mittelalter – das ist historisch gesehen in der Geschichte Europas die Epoche zwischen Antike und Neuzeit: das 6. bis 15. Jahrhundert. Die Gesellschaft war nach Ständen geordnet, Feudalismus prägte die Wirtschaft. Die Zeit der Völkerwanderungen war vorbei. Es kehrte wieder Ruhe in Europa ein: Die Nachfrage nach Waren und Luxusgütern stieg. Der Fernhandel begann zu florieren. Auf den mittelalterlichen Märkten kam es zu einem regen Austausch von Waren und Informationen.

veröffentlicht am 01.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_4254860_hm303_0203.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Heute haben die Mittelaltermärkte zwar kaum noch etwas mit dem authentischen historischen Vorbild zu tun, erfreuen sich aber als Marktveranstaltungen mit Volksfestcharakter in einem vom Mittelalter inspirierten Ambiente wachsender Beliebtheit. War im vergangenen Jahr der Mittelaltermarkt „Mystica Hamelon“ schon ein Publikumsmagnet, so soll das diesmal noch getoppt werden: „Wir haben draufgelegt“, sagt Stadtmanager Stefan Schlichte: „Es gibt rund doppelt so viel Programm wie im Vorjahr.“ Von morgens bis abends sei an allen Tagen etwas los. Zusätzlich gebe es spezielle Aktionen und Vorführungen zu festgelegten Uhrzeiten, berichtet Schlichte. Ab Freitag, 5. März, bis Sonntag, 7. März, herrscht reges Treiben in der Fußgängerzone. Schmied, Knochenschnitzer und Böttcher zeigen ihre Handwerkskunst, laden zum Mitmachen ein und bieten ihre Waren feil. Die Roten Adler und Virtus Vincit schlagen ihr Lager auf und unterhalten die Besucher jeden Tag mit Lagerleben, Schaukämpfen, Zähnereißen und Schauspielereien. Jongleure und Feuerkünstler treten auf, Tänzer zeigen ihr Können. Eine Falknerei führt Falken im freien Flug vor. Das historische Fechttheater Gambit spielt „Schach auf Leben und Tod“, und Gilbert, der große Zauberer, gibt sich die Ehre. Für musikalische Unterhaltung auf der Bühne und in den Straßen sorgen gleich drei Mittelalterbands: „Cantoris“ mit Leierspiel und frechen Liedern, die Mittelalterband „Schabernack“, die den Markt jeden Morgen eröffnet sowie „Virtus Vincit“, die auch in ihrem Lager Zerstreuung bieten. Mutige können am Hochzeitshaus im mittelalterlichen Badehaus ein Bad nehmen – gemeinsam mit Rittern und Maiden.

„Ein Highlight ist der tägliche Umzug durch Hamelns Innenstadt mit einem Gefolge von Musikern, Dudelsack- und Fanfarenspielern, Gauklern, Rittern, Händlern, Handwerkern, Bettlern und Gefolge“, ist Schlichte sicher.

In den Gassen der Stadt kann man auch Bettlern und Zauberern begegnen, die sich mit Flöhen und Mäusen herumtreiben.

Wer nicht laufen mag, kann eine alte Postkutsche besteigen und sich durch die Stadt chauffieren lassen.

Versteht sich, dass auf diesem Markt niemand hungern und dürsten muss: Zwei Tavernen und Brätereien sowie ein mittelalterlicher Bäcker und eine Mandelbrennerei beköstigen die Besucher mit Spezialitäten.

Und auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz: Riesenrad und Kettenflieger, beides handbetrieben, und eine Schiffsschaukel versprechen jede Menge Spaß.

Mystica Hamelon ist die letzte große Veranstaltung, bevor es mit der Sanierung der Fußgängerzone losgeht und Baustellen entstehen. Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann wird sich daher am kommenden Freitag symbolisch durch eine Steinaufnahme von der Fußgängerzone in ihrer jetzigen Form verabschieden.

Am Sonntag lädt der Einzelhandel zum Einkaufsbummel ein: Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte geöffnet. Für das ungetrübte Shopping-Vergnügen ziehen Stadtmarketing, Stadtwerke und Stadt-Galerie am verkaufsoffenen Sonntag an einem Strang und bieten kostenfreies Parken in den Parkhäusern der Innenstadt.

Flammendes Spektakel: Feuerkünstler zeigen bei Mystica Hamelon ihr Können. Nur ein Unterhaltungspunkt von vielen auf dem Mittelaltermarkt in der Fußgängerzone.

Foto: Eva Events

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare