weather-image
17°

Gebäude geräumt / Löschtrupp setzt Rauchverschluss ein

Feuer in Hallenbad-Küche richtet großen Schaden an

Hameln (ube). In der Küche der Cafeteria des Hamelner Hallenbades „Einsiedlerbach“ ist gestern Nachmittag ein Feuer ausgebrochen – durch Hitze und Ruß entstand ein Schaden, der auf eine fünfstellige Summe geschätzt wird. Das Schwimmbad wurde vorsorglich geräumt, während des Löscheinsatzes blieb es geschlossen. Das Bad konnte aber schon nach knapp einer Stunde wieder öffnen, da keine Gefahr für Angestellte und Besucher bestand. Mit einem mobilen Rauchverschluss, der vor einer Tür zum Küchenbereich angebracht wurde, gelang es der Feuerwehr, die Ausbreitung des Qualms in dem Gebäude zu verhindern. Zusätzlich erzeugten die Kräfte mit einem Hochleistungslüfter Überdruck und sorgten so dafür, dass die beißenden Gase durch ein Fenster ins Freie waberten.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6093849_hm108_1001.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Angaben der Polizei stand ein Tablett mit 16 Donuts auf einer angeschalteten Herdplatte. Ceranfeld und Metalltablett verschmolzen miteinander. Die Hitze war dermaßen groß, dass sich laut Wachbereitschaft andere Gegenstände und die Kunststoffbeschichtung der Oberschränke entzündeten. Dabei bildete sich schwarzer Rauch. Feuerwehrmänner rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus, löschten den Brand, brachten die verkohlten Teile ins Freie und suchten mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern. Andere Helfer kontrollierten, ob Rauchgase in die Technikräume, das Treppenhaus, die Sporthalle und das Schwimmbad gelangt waren. „Wir haben dort nichts feststellen können“, sagte Wachabteilungsleiter Bodo Kauert.

Pechschwarzer Rauch: Ruß und Hitze haben die Kücheneinrichtung erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen zufolge ist der Schaden fünfstellig. Fotos: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?