weather-image
20°
×

Feuer im Gummiwerk: Sensoren defekt

veröffentlicht am 30.10.2012 um 16:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (tis). Der Einsatz am Gummiwerk Otto Körting war für die Feuerwehr erst gestern gegen 0.45 Uhr beendet. Eine Brandsicherheitswache blieb sogar die ganze Nacht vor Ort. Dort war es am Montagabend zu einem Brand in einer Schleifmaschine gekommen, das Feuer hatte auf eine Filteranlage und einen Sammelbehälter für Gummiabtrieb übergegriffen (wir berichteten).

Ursache ist nach Polizeiangaben ein technischer Defekt an der Schleifmaschine. Der Sachschaden wird auf bis zu 150 000 Euro geschätzt.
„Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass es in der Schleifmaschine für Gummimatten während des ganz normalen Betriebs immer wieder zu einer Funkenbildung kommt“, berichtet Polizeioberkommissar Guido Krosta. Es sind aber Sensoren an der Maschine installiert, die diese Funkenbildung überwachen und ab einer erhöhten Anzahl von Funken reagieren sollen, um die weitere Verteilung der heißen Glut zu verhindern. „Diese Sensoren haben aus unbekannten Gründen nicht ausgelöst“, erklärt der Polizeisprecher. Die heißen Funken setzten dann zunächst den Gummiabrieb und -staub in Brand.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige