weather-image
28°
Ursache unklar

Feuchte Außenwand in Kita Hastenbeck - Krippenraum gesperrt

HAMELN. War es ein Feuerwerkskörper oder nasses Laub? Der Grund, weshalb die Regenrinne verstopft war, steht noch nicht genau fest. Nur das Ergebnis: eine feuchte Außenwand in der Nähe des Eingangs zur Kita Hastenbeck. Vorsorglich hat die Stadt jetzt den Raum sperren lassen.

veröffentlicht am 16.02.2018 um 18:24 Uhr

Ist die Kita Hastenbeck von Schimmel befallen? Das will die Stadt jetzt untersuchen lassen. Foto: jcs

Ein Mitarbeiter der Stadt war bereits mit mehreren Handwerkern vor Ort, um sich den Schaden anzusehen. Witterungsbedingt kann der Dachdecker aber erst bei konstanten Plusgeraden den Schaden beheben.

„Es wird alles veranlasst, eine mögliche Schimmelpilzbelastung zu untersuchen“, heißt es aus dem Rathaus. Falls erforderlich, sollen umgehend weitere Maßnahmen eingeleitet werden. Die Leitung der Kindertageseinrichtung hat die Eltern bereits schriftlich informiert. In der kommenden Woche sollen Proben von der Wand genommen werden, eine Raumluftmessung soll weitere Erkenntnisse über mögliche Belastungen und die genaue Ursache bringen.

Eine mögliche Sanierung wird voraussichtlich bis zu sechs Wochen andauern. Bis dahin müssen die Krippen- und die Kindergartenkinder etwas zusammenrücken. Die Kindergartenleitung hat bereits neue Raumbelegungen organisiert.

red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare