weather-image
15°
In die Pedale getreten / 55 Kilometer autofreie Strecke mit buntem Programm

Felgenfest lockt am Sonntag

WESERBERGLAND. Hauptsache, der Himmel öffnet seine Schleusen nicht – doch die Wetterpropheten machen Hoffnung, dass das Wochenende trocken und sonnig ausfällt. Schließlich ist am Sonntag Felgenfest.

veröffentlicht am 10.06.2017 um 16:00 Uhr

Radfahrer und Skater bevölkern am Sonntag die Straßen – die 16. Auflage des Felgenfest steht vor der Tür. Foto: Archiv/Wal
Und so sollte schon mal das Fahrrad aus dem Keller und Schuppen geholt werden. Ist noch genügend Luft drauf? Funktionieren die Bremsen? Denn dieses Wochenende steht ganz im Zeichen des 16. Felgenfestes. Radfahrer und Skater können am Sonntag, 11. Juni, die 55 Kilometer lange Strecke entlang der Weser ohne Autoverkehr genießen. Ein buntes Programm in fast allen Dörfern und Städten macht das Felgenfest zum Erlebnistag.


Alle Infos zum Felgenfest: Programm, Streckenkarte, Videos, Bilder, Hinweise für Autofahrer

In Hameln wird auf dem Stadtwerkegelände Station gemacht und mit einem Fahrrad- und Freizeitmarkt aufgewartet: Fahrrad-Flohmarkt und historische Velo-Ausstellung, Pannenhilfe, Fahrrad-Codierung, Klettertürme, Hüpfburg, Ballonkünstler … Besucher ohne Rad sind ebenso gern gesehene Gäste. Diverse Verpflegungsangebote und Mitmachaktionen wird es auf dieser Fest-Oase reichlich geben. Neu ist in diesem Jahr beispielsweise auch der Radwegekirchentag, der in Hameln mit einer Andacht startet und anschließend auf einer gemeinsamen Radtour mit Kirchenstopps in Tündern, Kirchohsen und Hehlen bis nach Bodenwerder führt. Übrigens: Auch im Jahr 2017 wird die Weserquerung am Fähranleger in Großenwieden wieder mithilfe einer Schwimmschnellbrücke Amphibie M 3 durch die Mindener Pioniere sichergestellt.

Anlässlich des diesjährigen Radjubiläums „200 Jahre FahrRad“ sind alle Radfahrer mit ihrem mindestens 15 Jahre alten Drahtesel eingeladen, mit Gleichgesinnten gemütlich Richtung Hessisch Oldendorf zu radeln.

Die Sperrung der Straßen zwischen Bodenwerder und Rinteln erfolgt von 10 bis 18 Uhr. Aufgrund der Auf- und Abbauarbeiten kann es bereits ab 8 Uhr und auch noch bis 19 Uhr zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Die Sicherheit der Gäste auf der Strecke wird durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Ortsfeuerwehren sowie durch die Polizei gewährleistet. Um die Versorgung von Blessuren werden sich ehrenamtlich Tätige des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kümmern. Die Fahrradbeförderung ist sowohl bei der NordWestBahn als auch bei der Flotte Weser an diesem Tag kostenfrei. Weitere Infos gibt es hier.

Lesen Sie unserer Felgenfest-Magazin als kostenloses E-Paper.



Sperrungen und Ausweichrouten für Autofahrer



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt