weather-image
33°

FDP-Ball: Von Pessimismus nichts zu spüren

veröffentlicht am 09.01.2011 um 14:02 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

FDP-Ball

Hameln (CK). Es hätte durchaus nicht der kämpferischen Rede des Vorsitzenden Guido Westerwelle beim traditionellen Dreikönigstreffen in dieser Woche bedurft, um die heimische FDP gewohnt selbstbewusst erscheinen zu lassen. Beim Ball zum Dreikönigstag im Forsthaus Finkenborn geben sich die Funktionsträger ungebrochen optimistisch. Und das nicht nur im Hinblick auf anstehende Landtagswahlen und die Krise in der schwarz-gelben Koalition auf Bundesebene. Auch, was die anstehenden Kommunalwahlen angeht, ist Hamelns FDP zuversichtlich.

Für Ina Loth kommt es auf die persönliche Sichtweise an. Sie sei nicht immer mit allem einverstanden, was Westerwelle so von sich gebe, beteuert sie. Aber: „Man muss Verantwortung trotz aller Widerstände übernehmen. Ideale, Überzeugung und Werte sind unser Maßstab, nicht die Umfragen.“ Dazu gehöre Mut, aber auch Kritik und Selbstkritik.

 „Politik in Hameln machen Leute mit Sachverstand“, bescheinigt Hans-Wilhelm Güsgen sowohl Politik als auch Verwaltung. Mögliche Koalitionen nach der Wahl im September im Blick, sagt Güsgen, es gehe nicht nur um Sympathie oder Antipathie. „Bündnisse sind keine Liebesheiraten.“ In der bestehenden Gruppenbildung von SPD, FDP und Grünen habe es immer mal wieder „Kröten zu schlucken“ gegeben. Aber man müsse eben andere Parteien akzeptieren und fair miteinander umgehen. „Hätten die das in Berlin genauso gemacht wie in Hameln, wäre manches besser gelaufen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?