weather-image
×

Tipps zum Umgang mit Nachrichten

Fakemeldungen über Grusel-Clowns: „Erst denken, dann posten“

HAMELN. Was ist der beklopptere Trend? Dass vereinzelt Grusel-Clowns Menschen erschrecken oder dass sich Falschnachrichten, nach denen einer der Verrückten entdeckt worden sei, in Windeseile zehntausendfach verbreiten und die im schlechtesten Fall völlig verunsicherte Kinder und Jugendliche hinterlassen?

veröffentlicht am 26.10.2016 um 13:59 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

Birte Hansen

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige