weather-image
Stadt appelliert: Vandalismus künftig verhindern

Fahrradstationen wieder flott

HAMELN. Werkzeug und Luftpumpe sind wieder an ihrem Platz: Die Stadt Hameln hat die beiden Fahrradstationen am Weserradweg in Höhe des Dampferanlegers sowie an der Sedanstraße reparieren lassen. Radler erhalten nun wieder schnell Hilfe, wenn sie einen Platten haben. Unbekannte hatten die Stationen schwer beschädigt.

veröffentlicht am 01.01.2018 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 02.01.2018 um 08:24 Uhr

Wieder in Schuss: die Fahrradstationen an Dampferanleger und in der Sedanstraße. Foto: Stadt HAmeln/PR

Ein Teil der Werkzeuge war abgeschnitten und entwendet worden, auch der Pumpenschlauch wurde beschädigt. Der Schaden belief sich auf mehrere hundert Euro. Nach wie vor bittet die Stadt um Hinweise auf den beziehungsweise die Täter. Entsprechende Informationen nimmt die Stadt unter der Rufnummer 0 51 51/202-1425 entgegen.

Die beiden Fahrradstationen sollen nach dem Willen der Stadt dazu beitragen, Radfahren attraktiver zu machen. Um diesen Service auch künftig anbieten zu können, appelliert die Verwaltung an Passanten, die Stationen besonders gut im Blick zu haben. „Nur so können wir Vandalismus verhindern“, heißt es aus dem Rathaus. Sollten die Fahrradstationen in Zukunft ständig beschädigt werden, „steht dieser Service früher oder später zur Disposition“.red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare