weather-image
19°

Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes zeigt in Hameln Wege zu neuer europäischer Finanzarchitektur auf

Fahrenschon nennt Bankenunion „falsches Signal“

Hameln. Den „Weg zu einer neuen Finanzarchitektur in Europa“ hat gestern Georg Fahrenschon, amtierender Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, in der Stadtsparkasse Hameln aufgezeigt. Doch bei seiner Ankunft in der Rattenfängerstadt interessierte den ehemaligen CSU-Bundestagsabgeordneten und bayerischen Finanzminister zunächst eine andere architektonische Frage: „Warum heißt der Veranstaltungsort ‚Grüner Reiter‘ und nicht ‚Roter Reiter‘“?, wollte der Münchener mit einem Augenzwinkern wissen. Er spielte damit auf das sparkassenspezifische Rot an. Alois Drube, Vorstandschef des heimischen Kreditinstitutes, klärte den prominenten Gast auf: „Das hängt mit dem inzwischen grünen Kupferdach der ehemaligen Garnisionskirche zusammen.“ Drube appellierte aber auch an den obersten Repräsentanten der Sparkassengruppe und den anwesenden heimischen Europa-Abgeordneten der CDU, Burkhard Balz, sich weiterhin für die Belange der Sparkassen vor Ort einzusetzen.

veröffentlicht am 12.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7083407_hm105_Sparkasse_Wal_1204.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt