weather-image
16°

Fahndung nach Fahrerfluchtunfall: Vater und drei Kinder verletzt

veröffentlicht am 02.09.2009 um 17:33 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Unfall

Hameln (ube). Nach einem Fahrerflucht-Unfall sucht die Polizei eine noch unbekannte Person, die ein blaues Auto gesteuert hat. Diese soll auf der Straße „Am Hastebach“ einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben. Dabei erlitten ein Vater (31) und seine drei kleinen Kinder Verletzungen. Nach Angaben der Ermittler wurden der einjährige Junge und seine älteren Schwestern (3 und 4 Jahre alt) stationär im Krankenhaus aufgenommen.

 Der Familienvater war am Dienstagabend um 19.30 Uhr von Tündern in Richtung Hameln unterwegs. Plötzlich sei ihm ein blauer Wagen auf seiner Fahrspur entgegengekommen. Um einen drohenden Frontalzusammenstoß zu verhindern, riss der Hamelner das Lenkrad nach rechts. Sein Renault Scénic fuhr über den Bordstein, streifte einen kleinen Baum, schleuderte über den Gehweg und stürzte in einen drei Meter tiefen Graben, in dem der Hastebach fließt. Kopfüber blieb das Fahrzeug im Schlamm stecken, kippte dann mit dem Dach gegen die steile Böschung. Der 31-Jährige konnte sich mit eigener Kraft aus dem Renault befreien. Gemeinsam mit Ersthelfern holte er seine verletzten Kinder aus dem Wrack. Die Polizei in Hameln (Telefon: 05151/933-222) sucht den Fahrer des blauen Wagens. Die Ermittler hoffen, dass es Zeugen gibt, die Hinweise auf das Auto geben können.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare