weather-image
13°
Pfadfinder holen das Friedenslicht nach Hameln / Aktion steht unter dem Motto “Recht auf Frieden“

Fackeln und Feuer für den Frieden

Hameln. Pfadfinder vom Stamm Kreuzfähnlein der Paul-Gerhardt Gemeinde haben auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Betlehem nach Hameln geholt. Fackeln, Feuer, Lampen leuchteten gestern Abend beim Gottesdienst neben dem Paul-Gerhardt-Haus. Vorbereitet haben die Aktion, die in diesem Jahr unter dem Motto „Recht auf Frieden“ steht, zwei Gruppen unter der Leitung von Rolf Dieter Pradella und Michael Bräunig sowie Pastorin Annette Lehmann. Passend dazu wurden Lieder und Texte gesungen und gelesen. Zum Transport hatten die Pfadfinder Friedenslichtlaternen gebastelt. Das Friedenslicht gibt es deutschlandweit bereits seit 1986.

veröffentlicht am 16.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6800830_hm109_Dana_1612.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der diesjährigen Aktion möchten die 220 000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aufgreifen, die in diesem Jahr seit 65 Jahren besteht. Das Friedenslicht am 3. Advent ist für „alle Menschen guten Willens”, die ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung sowie gegen Rassismus setzen wollen.

Das Friedenslicht wird von Pfadfinderin Nina Bräunig gebracht. Fackeln, Feuer, Lampen leuchteten gestern Abend beim Gottesdienst neben dem Paul-Gerhardt-Haus.

Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare