weather-image
18°
×

Landrat spricht von "rassistischer Hetze"

Facebook-Video stammt nicht aus Linsingen-Kaserne

veröffentlicht am 26.01.2016 um 13:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Dieses Video soll angeblich chaotische Zustände in der Hamelner Linsingen-Kaserne zeigen
Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das „schlimme Zustände“ in der Erstaufnahme-Einrichtung an der Hamelner Süntelstraße zeigen soll. Auf Facebook wurde der Film mit „Kaserne Hameln – so sieht es aus“ betitelt. Er ist inzwischen bei Facebook gelöscht worden, hat in den sozialen Netzwerken aber für reichlich Diskussionen gesorgt. Recherchen der Dewezet haben ergeben: Die Filmsequenz, in der verstreute Nahrungsmittel und auf dem Boden liegende Stühle gezeigt werden, ist nicht in Hameln aufgenommen worden. „Die Aufnahme stammt mit 100-prozentiger Sicherheit nicht aus der Linsingen-Kaserne“, sagt Einrichtungsleiter Wilfried Binder und liefert die Begründung gleich mit: „Unsere Bewohner haben noch keine Tische und Stühle in den Unterkünften, in unserer Küche stehen Festzeltgarnituren.“ Landrat Tjark Bartels sprach im Zusammenhang mit dem Video von „rassistischer Hetze“.

Binder kommentiert den Film und die Behauptung, er sei in Hameln gemacht worden, so: „Mit solchen Videos soll in einer unverantwortlichen Art und Weise mit zusätzlich falschen Angaben Stimmung gemacht werden.“ Personen, die ein solches Video einstellen und mit falschen Anschuldigungen Stimmung machen, begehen nach Meinung des Einrichtungsleiters „in einer unverantwortlichen Art und Weise den Tatbestand der Verleumdung“. Wo solche Zustände vorhanden seien, müssten die verantwortlichen Personen vor Ort allerdings unbedingt sofort tätig werden und diesen Missstand abstellen.

In der Linsingen-Kaserne schließe er solche Zustände aus, sagte Binder. Man verfüge über ein enges Netz von Sozialarbeitern, Sprachmittlern und Sicherheitspersonal. „Ferner befinde ich mich in einem regelmäßigen Austausch mit dem Flüchtlingsrat, den ich in unserer Liegenschaft eingerichtet habe. Hier werden alle Sorgen und Nöte sowie Vorgaben zu dem Leben in einer Gemeinschaftsunterkunft ausgetauscht. Dazu gehört in erster Linie die Sauberkeit.“

Landrat Bartels ist davon überzeugt, dass die Flüchtlinge, die in der Linsingen-Kaserne leben, mit dem Video „pauschal diffamiert“ werden sollen. „Wir sind nicht bereit, diese Art von Propaganda dadurch zu adeln, dass wir ernsthaft darauf einsteigen, Antworten geben und so tun, als ob es eine legitime Art der Auseinandersetzung wäre. Es handelt sich um rassistische Hetze, bei der Angreifer tunlichst unerkannt bleibt und sich nicht der Verantwortung des Belegs stellt.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt