weather-image
×

Europawahl: OB-Kandidaten im Verhör

veröffentlicht am 21.05.2014 um 13:17 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (cbo). Zu Anfang hatte die Jugend das Wort beim Podium der VHS und durfte sagen, was sie sich von den Oberbürgermeisterkandidaten mit Blick auf die Europa wünschen. „Europa ist im Alltag nicht so präsent. Sie müssten versuchen, die Europawahl populärer zu machen“ waren sich Julie Tobisch und Katharina Korgol vom Schiller-Gymnasium einig.
So wie sich die beiden Schülerinnen im Rahmen des Politikunterrichts mit der Frage, was Europa für Hameln bedeutet, auseinandergesetzt haben, war es nun von Claudio Griese (CDU), Anke Blume (FDP) und Ralf Wilde (SPD) geforfdert. Mit auf der Bühne an diesem Abend standen regionale Vertreter aus Wirtschaft, Medien, Bildung und Wissenschaft, die ihre jeweilige Sicht auf Europa darlegten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt