weather-image
10°
×

„Es gibt eine Marschrichtung“

veröffentlicht am 23.06.2011 um 10:45 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (ube). Wann ziehen die Briten aus Hameln ab? Mike Whitehurst, Sprecher der 1. Britischen Panzerdivision, hat der Dewezet eine Antwort gegeben. 

Wann die 750 an der Süntelstraße stationierten britischen Pioniere und deren 730 Angehörige aus Hameln abziehen, „steht noch nicht fest“. Das sagte gestern Mike Whitehurst, Sprecher der 1. Britischen Panzerdivision, auf Anfrage der Dewezet. „Die grundsätzliche Marschrichtung ist uns aus London vorgegeben worden. Und die lautet: Bis 2020 verlassen alle Soldaten Deutschland. Konkrete Pläne, wann welcher Truppenverband wohin geht, gibt es zurzeit aber noch nicht“, sagte Whitehurst.
Zunächst müsse entschieden werden, was sich in Großbritannien verändern soll. Erst danach könne geklärt werden, wohin die im Ausland dienenden Soldaten geschickt würden. Allein in Deutschland hielten sich derzeit 42 000 britische Militärangehörige und deren Ehefrauen, Lebensgefährtinnen und Kinder auf. „Für diese Menschen muss erst einmal ein Platz in Großbritannien gefunden werden. Da geht es um Fragen wie: Wo gibt es genug Häuser und Schulen? Wie steht es dort mit der medizinischen Versorgung? Das ist ein komplexes Thema.“
Dass die Briten früher als geplant Celle verlassen werden, habe nur indirekt mit dem geplanten Abzug der Soldaten zu tun. „Die Einheit wäre – wie geplant – durch eine andere aus Großbritannien ersetzt worden. Allerdings sind die Soldaten, die jetzt in Celle stationiert sind, für zwei Jahre nach Zypern beordert worden. Sie verlassen Celle im August 2012. Die nachrückende Einheit, die ursprünglich vorgesehen war, hat einen anderen Einsatzbefehl erhalten und bleibt in Südengland. Die Kaserne in Celle hätte also leergestanden. Weil das keinen Sinn macht, wurde – angesichts der ohnehin vorgesehenen Standortschließung – entschieden, kein Infanteriebataillon mehr nach Celle zu schicken“, erklärt Whitehurst. „Die Möglichkeit vorzeitig zu gehen, hat sich dort also zufällig ergeben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige