weather-image
23°

Es geht um die Zukunft der Soltec

veröffentlicht am 30.01.2011 um 14:35 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Soltec

Hameln (bha). Die Karten für die Solarmesse Soltec werden in diesen Tagen zwar offiziell neu gemischt und verteilt, aber die altbekannten Spieler können sich schon eines guten Blattes und bester Siegchancen sicher sein. Allerdings sieht sich der bisherige und vermutlich künftige Veranstalter Rainer Timpe einer neuen Herausforderung gegenüber: gleiche oder bessere Qualität zu bieten bei deutlich reduzierter finanzieller Unterstützung.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat seinen Zuschuss in Höhe von 62 500 Euro gestrichen, die Stadt Hameln wird ihre Hälfte in gleicher Höhe voraussichtlich drastisch kürzen. Kostensparen ist angesagt, soll die Soltec in Hameln Bestand haben. Und das scheint angesichts des finanziellen Drucks plötzlich zu funktionieren.
Vor zwei Wochen hatte die Messen & Ausstellungen Rainer Timpe GmbH gegenüber der Dewezet noch davon gesprochen, dass mindestens 100 000 Euro Zuschuss erforderlich seien. Jetzt liegt der Stadt ein neues Angebot vor



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?