weather-image
13°
×

Online-Anmeldung ab Samstag / Dewezet-Event am Hottenbergsfeld

Erstes Seifenkisten-Rennen in Hameln: Wer hat die schnellste Kiste?

HAMELN. Ein Vergnügen, wie aus alten Tagen. Doch Seifenkistenrennen hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt. Deshalb findet am 17. und 18. August Hamelns erstes Seifenkisten-Rennen am Hottenbergsfeld statt. Mitmachen kann jeder, der eine Seifenkiste hat. Anmeldungen sind ab Samstag, 8. Juni, online möglich.

veröffentlicht am 07.06.2019 um 11:06 Uhr
aktualisiert am 07.06.2019 um 12:51 Uhr

Maximilian Wehner

Autor

Volontär zur Autorenseite

Bauen, basteln und tüfteln, um am Ende ein schnelles Renngefährt zu haben. Und mit diesem dann Rad an Rad den Berg runtersausen – ein Gefühl wie in den Kindertagen. Und das beim Dewezet-Seifenkisten-Rennen, welches am 17. und 18. August am Hottenbergsfeld – nahe der Dewezet-Druckerei – zum ersten Mal stattfinden wird. Teams und Fahrer von Jung bis Alt werden erwartet, wenn „der Berg ruft“ und sich zeigen muss, wer die schnellste Kiste hat.

Doch, um teilzunehmen, braucht es eine Seifenkiste. Die Dewezet hat schon eine: Vier Auszubildende haben drei Vormittage lang gehämmert, geschraubt und gemalt, damit der Flitzer am Ende in vollem Glanz erstrahlen kann. Für die Auszubildenden der Dewezet eine spannende und spaßige Aufgabe. „Der Bau der Seifenkiste hat uns viel Spaß gemacht, vor allem weil wir uns selber überlegen konnten wie wir die Seifenkiste gestalten“, sagt Marcel Gawel, einer der vier Auszubildenden, die beim Bau des Holzmobils mitgewirkt haben.

Für die Dewezet-Seifenkiste, mit der die Azubis ins Rennen gehen werden, wurde ein Bausatz verwendet. Dieser musste zuvor allerdings aufgebaut werden – und das mit viel Spaß und Elan, wie die Azubis erzählten. „Die Jungfernfahrt auf unserem Hof hat die Seifenkiste auch überstanden. Sprich es kann losgehen!“ – mit dem Rennen und ab dem 8. Juni auch mit der Website, über die die Anmeldung für das einzigartige Event in Hameln möglich ist.

3 Bilder
Die vier Dewezet-Azubis Madita Stinsky, Louis Gropp (links), Martin Hunte (mitte) und Marcel Gawel (rechts) beginnen mit dem Aufbau der Seifenkiste. Foto: Wal

17./18. August Seifenkisten-Rennen im Hottenbergsfeld

Sowohl Kinder, Familien oder auch Erwachsene können teilnehmen: Dazu gibt es für jedes Alter eine eigene Rennklasse. Vom „Kids-Cup bis zur „Meisterklasse“ ist für Jeden das Richtige dabei. Selbst ein Wettbewerb für die coolste Karre, bei dem nicht nur die Zeit zählt, wird es geben. Doch das Hauptaugenmerk liegt auf dem Firmen- und Azubi-Cup. Dieser wird um 14 Uhr starten. 15 Teams haben die Möglichkeit, die Carl-Wilhelm-Niemeyer-Straße herunterzusausen und den Sieg für ihre Firma einzufahren. In diesem Zusammenhang gibt es auch ein paar Firmenspecials, die jede teilnehmende Firma für sich nutzen kann. So sind etwa Firmen-Banner an der Rennstrecke möglich, genauso können Firmen als Sponsor für einzelne Rennklassen auftreten.

Beim Bau der Seifenkisten sollte der Spaß im Vordergrund stehen, deshalb sind die Teilnahmebedingungen auch etwas lockerer als bei Deutschen Meisterschaften. Das heißt, dass selbst Kettcar-Unterbauten erlaubt sind. Wichtig dabei ist aber, dass der Antrieb – die Kette – abgebaut wurde. Eine weitere Möglichkeit besteht, den Unterbau komplett selbst zu planen und anschließend zu bauen.

Am einfachsten ist es allerdings, wenn man sich einfach den Bausatz holt, den auch die Dewezet-Azubis verwendet haben. Dieser ist zu einem reduzierten Preis bei der Dewezet erhältlich. Weitere Infos dazu gibt es unter www.seifenkisten-hameln.de oder bei Bianca Cardoso unter 05151/200-276.

Ein weiterer Bausatz wird über Facebook verlost. Egal, für welche Bauart sich die Teilnehmer entscheiden, eins ist klar: Um beim Rennen an den Start gehen zu dürfen, ist natürlich eine funktionstüchtige Bremse und eine sichere Lenkung nötig. Die Funktionstüchtigkeit wird, bevor es auf die Strecke geht, von einer extra aufgebauten TÜV-Station der Dekra getestet. Wie die Aufbauten aussehen, bleibt jedem Team selbst überlassen. Der Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt. Die Seifenkiste der Deister- und Weserzeitung erstrahlt im klassischen gelb-schwarzen Design. Aufkleber werden die Seifenkiste abrunden. So erhält sie noch ein Flammen-Dekor am „Bug“ des Renners und eine Galionsfigur. Auch der Dewezet-Schriftzug darf natürlich nicht fehlen.

Information

Das Renn-Wochenende

Samstag, 17. August, ab 15 Uhr: Die ersten Schlitten werden von der Tüv-Station abgenommen. Probeläufe sind möglich.

Sonntag, 18. August, ab 11 Uhr: Die Seifenkisten-Rennen beginnen.

Beim Kids-Cup können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren teilnehmen. .

Der Teens-Cup ist für Jugendliche im Altern von 13 bis 18 Jahren gedacht.

Beim Firmen- und Azubi-Cup fahren 15 Mannschaften um den Sieg. Drei Fahrer gehen bei drei Starts ins Rennen.

Bei dem Rennen „Die coolste Kiste“ zählt nicht nur die Zeit. Auch das Kostüm und das Design der Seifenkiste zählen. Es ist also ratsam, Kostüm und Seifenkiste aufeinander anzupassen. Teilgenommen werden kann ab einem Alter von sechs Jahren. 20 Starter sind das Maximum..

Bei der „Speed-Klasse“ geht es wieder um die Zeit. 20 Teilnehmer mit einem Mindestalter von 17 Jahren sind möglich.

Während die Rennen erst am Sonntag, 18. August, starten werden, können alle Fahrer die Seifenkiste schon am Samstag nach der TÜV-Abnahme testen – und das auf der Originalstrecke. Bei den Rennen wird jede Klasse, abgesehen vom Firmen- und Azubicup, zwei Mal an den Start gehen und sowohl einmal auf der Außen- als auch auf der Innenbahn starten. Beim Firmen-Cup wird sogar drei Mal gestartet. Auf Fahrt kommen die bis zu Tempo 40 schnellen Seifenkisten durch eine Rampe. Diese wird von der Seifenkistengruppe Stromberg gestellt. Auch die Zeitmessung ist in professioneller Hand. Somit kann im August nichts schief gehen, wenn die ersten Seifenkisten unter dem Motto „Der Berg ruft“ an den Start gehen werden.

Die Website zum Seifenkisten-Rennen ist bereits online. Dort gibt es weitere Informationen, wie beispielsweise die Mindestanforderungen für Seifenkisten, Anleitungen und Möglichkeiten zum Selberbauen. Das Wichtigste ist aber das Anmeldeformular, worüber sich Teilnehmer je nach Verfügbarkeit bis zum 5. August anmelden können. Die Startgebühr für Privatpersonen beträgt pro Rennen zehn Euro. Wer sich zuerst anmeldet, hat auch einen sicheren Startplatz.

Online: Über www.seifenkisten-hameln.de ist die Anmeldung möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt