weather-image

Jetzt gibt’s Grünkohl von heimischen Feldern / Kälte sorgt bei dem Wintergemüse für das süßlich-herbe Aroma

Erster Auftritt für den Star unter den Winterkohlsorten

Pünktlich zum Saisonauftakt hat in Niedersachsen die Grünkohlernte begonnen: Bis Februar gibt’s das Wintergemüse auf fast 500 Hektar Anbaufläche frisch vom Feld. Und dank der ersten Nachtfröste ist der Kohl auch schon sehr lecker; denn Kälte verwandelt die in der Pflanze enthaltene Stärke in Zucker um und sorgt so für das angenehm würzige, süßlich-herbe Aroma. Niedersachsen hat beim Thema Grünkohl die Nase vorn: 600 Tonnen wurden hier im vergangenen Jahr geerntet, das sind 50 Prozent der deutschen Erträge. Und die Qualität ist in diesem Jahr sehr gut, bestätigt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Auch auf dem Hamelner Wochenmarkt ist jetzt Grünkohl-Zeit. So wie Carsten Weinholz bieten derzeit etliche Beschicker Grünkohl von heimischen Feldern an. „Die Nachfrage ist da“, sagt Weinholz: „Sobald es kalt wird, geht’s immer gleich los.“

veröffentlicht am 01.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 07:21 Uhr

270_008_5939780_hm203_0111.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt