weather-image

Vikilu-Musiktalente zeigen ihr Können bei Konzert rund um den neuen Bechstein-Flügel

Erste Flügelsoiree mit Karl dem Großen

Hameln. Vier starke Muskelmänner waren nötig, um Karl den Großen das enge, steile Treppenhaus hinauf in die kleine Vikilu-Aula unterm Dach zu schaffen. „Das war ebenso anstrengend wie aufregend“, erinnert sich Cecily Reimann von der Fachgruppe Musik des Hamelner Gymnasiums. Dort oben hat Karl der Große jetzt seinen neuen Arbeitsplatz gefunden. 40 Jahre ist der schwarz glänzende Bechstein-Flügel alt, allerdings kaum gespielt und mächtig gut in Schuss. „Neu hätte er unbezahlbare 120 000 Euro gekostet“, so Reimann. Durch Mithilfe von Stadt, Elternverein und Stadtsparkasse sind die 26 300 Euro für das Instrument aufgebracht worden.

veröffentlicht am 25.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 23:41 Uhr

270_008_6970686_hm202_2502.jpg

Autor:

Ernst August Wolf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt