weather-image
22°
×

Erste Firmenkrippe im Kreis voll ausgelastet

veröffentlicht am 03.09.2012 um 15:19 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ch). Die Frist für die Kommunen für 35 Prozent der Ein- bis Dreijährigen einen Krippenplatz bereitzustellen rückt immer näher. Ab dem 1. August muss das Angebot stehen, noch fehlen im Landkreis Hameln-Pyrmont Plätze. 15 neue Plätze hat das Parmaunternehmen Hameln Group geschaffen.

Seit knapp einem Jahr können Mitarbeiter ihre Kinder in der ersten betrieblichen Krippengruppe im Landkreis unterbringen. „Es ist ein Erfolgsmodell“, begeistert sich Eva Banholzer, Pressesprecherin der Hameln Group. Sie hatte sich vehement dafür eingesetzt, ein Betreuungsangebot für die rund 500 Mitarbeiter, von denen über 50 Prozent Frauen sind, einzurichten. Mit Erfolg. Seit rund einem Jahr ist die Krippe geöffnet, am 20. September 2011 hat der Verband der Evangelisch-Lutherischen Kindertagesstätten im Kirchenkreis Hameln-Pyrmont offiziell als Träger, der für das pädagogische Konzept verantwortlich ist, die Zusammenarbeit mit der Firmenkrippe aufgenommen. Und der Bedarf ist da. „Wir sind am Limit dessen, was wir derzeit besetzen können“, sagt Banholzer.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige