weather-image
19°

Lea, Cornelia und Werner besuchen an der VHS in der Sedanstraße einen Kursus für Analphabeten

Erst mit Mitte 40 in die Welt der Buchstaben

Hameln (ni). Wie kommt man als erwachsener Mensch durchs Leben, ohne lesen und schreiben zu können? „Mit Freunden, denen man vertrauen kann“, sagt Cornelia. Und indem man „wegeht, wenn Leute einen auslachen, weil man nicht lesen kann“. Bis vor anderthalb Jahren war Cornelia Analphabetin, Gestern hat die 47-Jährige zuhause ganz allein den Text eines Kalenderblattes „geschafft“. Werner (47) und Lea (42) nicken ihr anerkennend zu. Sie wissen aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, sich in der Welt der Buchstaben zurechtzufinden. Die Biografien der drei haben nichts gemeinsam; ihre Wege kreuzten sich erst, als sie sich entschlossen, bei der Volkshochschule das Lesen und Schreiben zu lernen.

veröffentlicht am 07.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 07:21 Uhr

Kinderleicht, sollte man meinen, doch auch viele Erwachsene könn


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt