weather-image

Sana-Klinikum fördert Integration von Muslimen / Treffpunkt „Raum der Stille“

Erlaubte Kost und die Bibel neben dem Koran

Hameln (fd). Großes Misstrauen herrschte bisher oft am Krankenbett bei den Muslimen, wenn sie die von ihrer Religion erlaubten und im Menüplan auch bislang schon vorhandenen Speisen ankreuzten. Oft verzichteten sie dann zum Beispiel vorsichtshalber auf Fleischprodukte, weil der Vorgang des Schlachtens bei ihnen strengen Vorgaben unterliegt. Die für gläubige Muslime erlaubte sogenannte Halal-Kost ist nach den Vorgaben des Korans unter anderem eine Kost, bei welcher ein besonders in Koranvorschriften befähigter Schlachter den Schlachtvorgang segnet.

veröffentlicht am 19.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 13:21 Uhr

270_008_5834539_hm201_1909.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt