weather-image
23°

Firma Landwind reicht Antrag ein/Baubeginn im Frühjahr 2017 geplant

Entsteht in Afferde die erste Windkraftanlage Hamelns?

veröffentlicht am 02.03.2016 um 14:06 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Windrad

Nach Informationen aus dem Rathaus handelt es sich um eine Anlage der Firma Nordex mit einer Nabenhöhe von 134 Metern. Der Rotordurchmesser soll 131 Meter betragen, die Anlage erreicht eine Gesamthöhe von ca. 200 Metern.

Die Stadt Hameln werde den Antrag in den kommenden Monaten prüfen, heißt es aus dem Rathaus. Man befinde sich derzeit in intensiven Gesprächen mit der Firma Landwind. Der Anlagenbetreiber möchte das Projekt in Afferde im Frühjahr 2017 starten. Es würde sich um die erste Windkraftanlage im Bereich der Stadt Hameln handeln.

Die Stadt hatte 2014 zwei Vorranggebiete für Windkraftanlagen ausgewiesen (Afferde und Liethberg/Gemarkung Groß Hilligsfeld). Beide Gebiete zusammen umfassen eine Fläche von ca. 1,2 Prozent des Stadtgebiets. Mit der Ausweisung der Vorranggebiete war die Stadt den Vorgaben des Landes nachgekommen. In Afferde ist die Errichtung von insgesamt zwei Anlagen möglich. Das Gebiet Liethberg ist deutlich größer; Landwind plant hier die Errichtung von insgesamt acht Anlagen. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?