weather-image

Behörde und Unternehmen einigen sich außergerichtlich

Ende gut, Brücke gut

HAMELN. Sie haben’s geschafft: Nach zahlreichen Verhandlungsterminen und ohne Hinzuziehen eines Gerichts haben sich die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und die Bauunternehmen Hofschröer sowie Stahlbau Dessau im Streitfall „Münsterbrücke“ geeinigt. Das teilte vorgestern der Behördenleiter Markus Brockmann auf Anfrage mit.

veröffentlicht am 13.12.2017 um 14:12 Uhr
aktualisiert am 13.12.2017 um 18:01 Uhr

Hält, hat aber winzige Risse, die in den kommenden Monaten geschlossen werden sollen: die Münsterbrücke. Im Jahr der Fertigstellung, 2012, waren die Haarrisse an der Unterseite entdeckt worden. Foto: BHA
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt