weather-image
12°

Mehr Geburten in Hameln

Emma und Finn liegen vorn

HAMELN. In Hameln sind 2018 mehr Ehen geschlossen und Kinder geboren worden als im Jahr zuvor. Das berichtet das Standesamt. Fakten aus der Jahresstatistik.

veröffentlicht am 31.01.2019 um 15:24 Uhr
aktualisiert am 31.01.2019 um 19:35 Uhr

Jedes Kind braucht einen Namen. „Kurz und prägnant“ ist dabei der Trend auch in Hameln: „Emma“ und „Finn“ wurden 2018 am häufigsten vergeben. Foto: dpa

Hochzeiten: 263 Ehen wurden in Hameln geschlossen; 2017 waren es 257 gewesen. Seit Oktober dürfen auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten und ihre eingetragene Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln. Zwölf Paare haben davon Gebrauch gemacht. 225 Paare haben sich für einen gemeinsamen Ehenamen entschieden.


Geburten: Die Zahl der Geburten ist von 1508 auf 1529 gestiegen. Dabei gab es einen Jungen-Überschuss: Von den Neugeborenen sind 52 Prozent männlich. Aus den Eintragungen ins Geburtsregister lässt sich ablesen, dass die Eltern insgesamt bemüht sind, individuelle Lösungen zu finden. Denn selbst die Nummern 1 auf den beiden Hitlisten der Namen – Emma und Finn – kommen gerade einmal auf 12 beziehungsweise 14 Benennungen. Je elf Babys wurden Lina oder Mia getauft; im Vorjahr hatte Mia Platz 1 mit 15 Nennungen belegt. Elias rückte mit zwölf Nennungen auf den zweiten Platz auf; 2017 hatte er mit vier Fällen auf Rang 31 gestanden. Drittplatzierter ist jetzt Jonas: Elf Babys erhielten in der Rattenfängerstadt diesen Namen. Der Name Emma ist auch bundesweit der Spitzenreiter – neben Ben; in Niedersachsen stehen Hanna und Ben ganz vorne.

Sterbefälle: Hameln verzeichnete im vergangenen Jahr 981 Tote. 2017 waren es 916 gewesen.

Seit gut einem halben Jahr bietet das Standesamt seinen Service auch im Internet an. Ehe-, Namens- oder Geburtsurkunde können nun online angefordert und bezahlt werden. Innerhalb einer Woche ist das Schriftstück im Briefkasten. Das erspart beiden Seiten Zeit. „Es ist wirklich eine Arbeitserleichterung für die Mitarbeiter, da sie sich nun auf die Fälle konzentrieren können, die unbedingt vorsprechen müssen“, sagt Standesamtsleiterin Antje Horstmann. Pro Monat werden auf diesem Weg bereits gut 150 Urkunden ausgestellt. Der Service ist über die Homepage der Stadt (hameln.de) zu erreichen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt