weather-image
×

Elternprotest für Ganztagsgrundschule

veröffentlicht am 16.05.2011 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (HW). Ist die Klütschule als Ganztagseinrichtung in ihrer Existenz gefährdet? Das jedenfalls befürchten die Mitglieder der Elterninitiative. Sie vermissen ein klares Bekenntnis seitens der Stadtverwaltung und seitens der Politik. Und auch Schulleiterin Sigrid Putz wird angst und bange, wenn sie den Blick in die Zukunft richtet. Der Grund: Die Landesmittel in Höhe von 17 600 Euro sind auf die dritten und vierten Klassen beschränkt und „die Stadt hat die einstige Anschubfinanzierung in den vergangenen Jahren immer weiter runtergeschraubt und zum Jahresende gekündigt“, wie Putz berichtet. Nach Angaben der Pädagogin nutzen 86 Schüler das Ganztagsangebot. „Das sind mehr als 50 Prozent der Kinder der Grundschule“, unterstreicht die Leiterin, die sich ebenfalls von Politik und Verwaltung im Stich gelassen fühlt.

Die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses haben zwischenzeitlich die Dringlichkeit erkannt und das Thema zusätzlich auf die Tagesordnung ihrer heutigen Sitzung aufgenommen. Statt der angekündigten Nullsumme zum Jahresende zeichnet sich nun ab, dass für die zwei Schuljahre 2011/2012 und 2012/2013 als weitere freiwillige Leistung von jeweils 21 500 Euro bereitgestellt werden soll. „Zur Aufrechterhaltung des Ganztagsbetriebes im Grundschulzweig der Klütschule als einzige Ganztagsgrundschule in Hameln,“ wie es in der Verwaltungsvorlage als Begründung heißt. Der Elterninitiative ist das zu wenig.

Deshalb soll die Sitzung des Schul- und Kulturausschusses, der am Dienstag tagt, von einer Protestaktion begleitet werden.   „Wir wollen um 15 Uhr mit großer Präsenz zur Sitzung erscheinen und mit gezielten Fragen die Brisanz unserer schulischen Situation untermauern“, sagt Biggi Neugebauer. Treffpunkt ist kurz vor 15 Uhr der Haupteingang des Rathauses.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt