weather-image
23°

EKS erhält Zwei-Millionen-Euro-Auftrag am Schulzentrum Nord

„Elektro“ bleibt in Hameln

HAMELN: Das Hamelner Unternehmen EKS Elektroanlagen hat das bislang drittgrößte Gewerk – „Elektroarbeiten“ – gewonnen. Zusammen mit einem kleineren Gewerk bleibt eine Auftragssumme von über zwei Millionen Euro bei EKS und seinen Mitarbeitern. Dem unterschriebenen Vertrag war ein Rechtsstreit vorausgegangen, der bereits am Zeitplan für das Gesamtprojekt gekratzt hat

veröffentlicht am 04.09.2018 um 13:02 Uhr
aktualisiert am 04.09.2018 um 17:50 Uhr

Rupert Boelke von EKS Elektroanlagen ist derzeit am Schulzentrum Nord im Einsatz. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt