weather-image
22°

Ärger bei heimischen Eisherstellern über „Titelanmaßung“ von Giovanni L.

Eisweltmeister gibt es jede Menge

Hameln (kar). „Es gibt keine Weltmeisterschaft im Eismachen“, ärgert sich Karina Robles, Chefin von „La Piazzetta“ am Posthof über die Titelanmaßung von Giovanni L., der jüngst deutsche Auswanderer nach Spanien in die Kunst des Eismachens einwies, dabei von einem Fernseh-Team begleitet wurde und sich mit dem Titel „Eisweltmeister“ schmückt (wir berichteten). Zwar würde Uniteis e.V., die 1969 gegründete Vereinigung der handwerklich arbeitenden italienischen Speiseeishersteller in Deutschland, ebenso wie viele lokale Eismessen in Italien sogenannte „Weltmeister“ küren, aber Giovanni L. habe nicht einmal an so einem Wettbewerb teilgenommen.

veröffentlicht am 02.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 03:41 Uhr

Weltmeisterlich sind offenbar mehr Eishersteller als vermutet. F
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die „Titelanmaßung“ hat Karina Robles so auf die Palme gebracht, dass sie schon einen Anwalt eingeschaltet und mit ihren Interessen beauftragt hat: „Das ist doch unlauterer Wettbewerb“, sagt sie zornig.

Lokale Wettbewerbe auf Eismessen

Auch für Reiner Schifferstein, der das Eiscafe „Monte Pelmo“ in der Bäckerstraße betreibt, steht fest: „Offizielle Weltmeisterschaften im Eismachen gibt es nicht.“ Das sei auf keinen Fall mit den Weltmeisterschaften der Barmixer zu vergleichen. Mit dem Eisweltmeister-Titel könne sich letztlich jeder schmücken: „Und die Urkunde kann er sich auch noch selbst drucken, wenn er will“, sagt Schifferstein, der seit über 25 Jahren im Hamelner Eisgeschäft tätig ist. Karina Robles spricht ihm aus dem Herzen, wenn sie selbstbewusst feststellt: „Wir wissen, was wir verkaufen, kennen unsere Qualität und müssen uns nicht mit falschen Titeln schmücken.“

So werden zwar auch künftig auf großen Eismessen in Italien und bei anderen Wettbewerben Eisweltmeister gekürt werden – offizielle, nach international festgelegten Regeln ausgetragene Weltmeisterschaften aber gibt es nicht. Und somit auch nicht d e n Eis-Weltmeister schlechthin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?