weather-image
Aufräumarbeiten im Bürgergarten

Eisschmelze bei Minusgraden

HAMELN. Das Hamelner Eisvergnügen ist vorbei. Vom 1. bis 25. Februar konnten Jung und Alt sich bei frostigen Temperaturen auf der Eisfläche austoben. Nun wird aufgeräumt - doch wie funktioniert das Abtauen bei Minusgraden?

veröffentlicht am 26.02.2018 um 18:13 Uhr
aktualisiert am 26.02.2018 um 20:30 Uhr

Mitarbeiter der Stadtwerke rollen Stromkabel ein. Foto: jcs

Autor:

Jan-Christoph Schuba und Hannah Jasper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit Montagmorgen läuft der Abbau der Eisbahn im Bürgergarten. Nachdem zunächst die Stromleitungen von den Stadtwerken zum Großteil entfernt wurden, geht es nun an das Abtauen der 1000 Quadratmeter großen Eisfläche. „Das dauert 12 bis 18 Stunden. Für den kompletten Abbau kann man etwa einen bis eineinhalb Tage einplanen“, sagt Jens Schleiffer, Montageleiter der Firma Interevent.

Die derzeitigen Minusgrade beeinträchtigen die Abbauarbeiten nicht. „Wir haben schon bei minus 18 Grad Eisflächen abgebaut, das ist also kein Problem“, erklärt Schleiffer, „der ganze Prozess dauert dann nur länger.“ Um das Eis tauen zu lassen, ist eine Spezial-Heizung im Einsatz. Zu Beginn des Aufbaus wird ein Röhrengitter auf das Fundament der späteren Eisfläche gelegt. Um das Wasser auf der Fläche gefrieren zu lassen, wird Kühlflüssigkeit durch die Röhren geleitet. Zum Abtauen pumpt die Heizung eine warme Glykose-Lösung in das Rohrsystem, die das Eis zum Schmelzen bringt. „Das funktioniert wie eine große Fußbodenheizung“, beschreibt Schleiffer.

Während die Heizung ihre Arbeit erledigt, kümmern sich die Monteure um die restlichen Elemente. Die Holzumrandung wird von Eis befreit und auseinandergeschraubt. Ist das Eis erst einmal getaut, versickert das Wasser im Boden oder sucht sich den Weg in den nächsten Abfluss. Die Gastronomiezelte stammen von externen Unternehmen und werden zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt.

Die markanten Zelte werden später abgebaut. FOto: JCS
  • Die markanten Zelte werden später abgebaut. FOto: JCS
Eine warme Glykose-Lösung bringt die Eisbahn allmählich zum Schmelzen. Foto: jcs
  • Eine warme Glykose-Lösung bringt die Eisbahn allmählich zum Schmelzen. Foto: jcs

Die Schlittschuhe und die Eislaufhilfen werden eingelagert. Beim nächsten Hamelner Eisvergnügen können sie dann wieder im Bürgergarten zum Einsatz kommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt