weather-image
×

Eingeklemmt - Rettungsaktion auf der Holtenser Landstraße

veröffentlicht am 08.03.2010 um 21:07 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Rettungseinsatz auf der Holtenser Landstraße (K 1) in Höhe der Bushaltestelle „Waldschlösschen“ – dort mussten Feuerwehrleute Montag um 10.20 Uhr einen Autofahrer aus einem auf der Seite liegenden Wrack befreien. Der 75 Jahre alte Hamelner war – Polizeiangaben zufolge – mit seinem Ford Fiesta auf der Kreisstraße in Richtung Holtensen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache sei der Kleinwagen des Seniors ins Schleudern geraten, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Geprüft werde derzeit, ob Schnee- und Eisreste, die sich auf der Straße befanden, zu dem Unfall geführt haben, hieß es. Das außer Kontrolle geratene Auto kam nach rechts von der Landstraße ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite liegen. Feuerwehrleute stützten das Wrack ab. Brandamtmann Wilhelm Scharenberg holte den nach Angaben der Ermittler Leichtverletzten aus dem Fahrzeug. Ein Notarzt-Team brachte den Mann ins Krankenhaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige