weather-image
34°
×

Einfühlsame Abiturientenarbeit als Exponate

veröffentlicht am 06.08.2012 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (red). In der Synagoge der Liberalen Jüdischen Gemeinde wird am Sonntag, 12. August, um 15 Uhr die Ausstellung „Jüdisches Leben vom Mittelalter bis heute“ eröffnet. Die Ausstellung ist von Schülern des diesjährigen Abiturjahrgangs am Viktoria-Luise-Gymnasiums erarbeitet worden.

Das Grußwort zur Ausstellungseröffnung von Frau Dr. Kempf wird musikalisch umrahmt von dem Ensemble „Schalom“ der Jüdischen Gemeinde. Die Exponate können bis zum 9. September besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Interviews von Schülern des Abitur-Jahrgangs mit Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Hameln bilden die Grundlage für die Aufarbeitung historischer Kenntnisse über die jüdische Geschichte und Kultur/Religion. Das Führen von Interviews mit Zeitzeugen erfolgte im Herbst 2010 auf Initiative und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Frauenring Hameln und dem Stadtarchiv der Rattenfängerstadt. Das Stadtarchiv Hameln ist derzeit dabei, ein Frauenarchiv aufzubauen, in dem Lebensgeschichten von Frauen, die die Stadtgeschichte prägten oder prägen, archiviert werden sollen.

Mehr zur Ausstellung lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige