weather-image
24°
Großer Zulauf bei Veranstaltung im Job-Center Hameln-Pyrmont / Wegweiser zu den Instanzen soll genutzt werden

Eine Wissenbörse zeigt den Frauen ihre Möglichkeiten

Hameln (phi). Busfahrer werden auf dem Arbeitsmarkt gesucht, und vorerst ist unser Bus hier ausgebucht“, erläutern Markus und Frank Neumann von der Fahrschule Neumann selbst etwas überrascht. Die beiden Fahrlehrer nahmen mit ihrem Gefährt an der Infobörse für Frauen in der Hamelner Agentur für Arbeit teil und boten Busfahrten zur Probe samt Fahrlehrer an. Mit so großem Zulauf seitens der fahrfreudigen Damen hatten die Brüder allerdings nicht gerechnet.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4074511_hm501_1203.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Agentur für Arbeit mit Helga Kappmeyer als Gleichstellungsbeauftragter hatte gemeinsam mit Ilona Goldberg vom Job-Center Hameln-Pyrmont und der Frauenbeauftragten des Landkreises, Kirsten Wente, die Veranstaltung unter dem Motto „Erkenne deine Möglichkeiten“ in den Räumen des Job-Centers an der Süntelstraße organisiert. Und wie aktuell das Thema Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf ist, ließ sich bereits am frühen Morgen anhand der großen Teilnehmerzahl erkennen.

Auch Astrid Antony aus Groß Berkel informierte sich vor Ort und nutzte das Angebot, professionelle Bewerbungsfotos von sich anfertigen zu lassen. „Die Bilder sind toll geworden“ freute sich die dreifache Mutter und gelernte Bürokauffrau und war entschlossen, sich an diesem Tag umfassendes Material für einen erneuten Einstieg ins Berufsleben zu organisieren.

Angebote dazu gab es reichlich. Für das notwendige Bewerbungsfoto konnte zuvor die Typberatung in Anspruch genommen werden, und für Damen, die sich dem beruflichen Wiedereinstieg lieber etwas handfester nähern wollten, gab es Gelegenheit, sich unter fachkundiger Aufsicht am Lötkolben zu versuchen oder mit Hilfe von erfahrenen Kräften aus dem Gastronomie-Bereich Tisch-Dekorationen anzufertigen. Von beruflicher Weiterbildung über Kinderbetreuungsmaßnahmen bis hin zu Möglichkeiten der Existenzgründung bot die Infobörse ein breites Spektrum an Informationen.

„Wir wissen, wie schwierig es gerade für Frauen ist, die Balance zu halten zwischen Familie, Beruf und Kinderbetreuung“, erläuterte Kappmeyer. Die Infobörse versteht sich aus diesem Grund nicht nur als Unterstützung zum beruflichen Wiedereinstieg, sondern auch als Wegweiser zu den Instanzen, die gegebenenfalls mit Informationen weiterhelfen. Die Stände der Aussteller waren daher entsprechend geprägt von Anlaufstellen für Frauen wie Berufsförderungswerk, Mütterzentrum, Deutsche Rentenversicherung und vieles mehr.

Alle Informationen zentral an einem Ort

Bei der Ansprache von der Leiterin der Arbeitsagentur, Ursula Rose, ist auch Astrid Antony wieder dabei; und während Rose die anwesenden Frauen noch einmal auf das Motto der Veranstaltung einstimmt, hat Antony ihre Unterlagen bereits unter dem Arm geklemmt und ist sichtlich begeistert: „Endlich wird so ein Thema für die Frauen mal aufgegriffen. Eine tolle Veranstaltung, weil man hier alle wichtigen Informationen zentral an einem Ort hat. Ich hoffe, das wird bald einmal wiederholt.“

Was zieh‘ ich an, was steht mir? Auch eine Typberatung, nach der sich die Teilnehmer nicht nur für Bewerbungsfoto von ihrer besten Seite zeigen können, wurde beim Informationstag angeboten.

Foto: phi

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare